Marokko: Individualreise

Zwischen Atlas und Nil schier endlose Wüste. Und da wollen sie hin? Wir auch.

Marokko: Individualreise

Beitragvon JonasM » Samstag 17. März 2012, 22:58

Hi allerseits,

Ich möchte nächste Woche alleine für gut 3 Wochen nach Marokko fliegen - Flug buche ich voraussichtlich morgen/Montag für rund 300-400€, die Preise schwanken ziemlich. Günstiger ist so kurzfristig leider kaum möglich.

Als Info vorweg: Ich habe ein Jahr in Indien auf einem Dorf in West Bengalen gelebt und bin dort ab und an auch gereist, sprich mein Anspruch an Unterkünfte, etc. ist sehr gering. Bin auch beschissene Reisen auf den Dächern von Fahrzeugen und in völlig überfüllten Zügen relativ gewöhnt. Ich spreche fließend Französisch und ein kleines bisschen Hocharabisch (was mit dem marokkanischen Arabisch ja wenig zu tun hat).

Habe zu der geplanten Reise ein paar Fragen:

1. Ist es gefährlich alleine zu reisen, wenn man sich an die üblichen Verhaltensmuster hält? Wie sieht es generell mit der Sicherheit aus? Habe in mehreren Beiträgen - bspw. von Pantitlan - gelesen, dass die Menschen in Marokko oft als "aggressiv" beschrieben. Ich kenne indische Touristenzentren - ist das in Marokko viel schlimmer?

2. Ist es nach wie vor so (habe Beiträge von vor ung. 1-2 Jahren gefunden), dass man vor Ort problemlos spontan Unterkünfte findet? Gibt es Unterkünfte im Rahmen von 3-10€ pro Nacht? (Wie gesagt, verzichte auf vieles :) ). Klappt es auch am Tag der Ankunft eine Unterkunft zu finden, so wie ich es aus Indien kenne?

3. Wie komme ich vor Ort an Geld? Visa-Karte an Automaten, so wie in Indien?

4. Kommt man am Tag mit ung. 30-40€ aus? Habe im Inet mehrfach diese Zahlen als ung. Größenangabe gefunden.

5. Gibt es gepäcktechnisch etwas, das man unbedingt mitnehmen sollte? (Moskitonetz, Messer, Flip-Flops, Kamera, Laptop oder anderes?)

6. Ist folgende Route in ung. 3 Wochen machbar und ratsam?
- Casablanca -> Fez -> Meknes -> Richtung Atlas (evt. Bekannte von Freunden besuchen) -> Marrakesh -> Essaouria -> Casablanca.
Wobei angemerkt sein sollte, dass ich mich beim Reisen nie sklavisch an solche Ideen halte, ist ja schließlich Urlaub und da ich mich normalerweise sowieso vor Ort umgucke, bin ich auch nur an Hin- und Rückflug gebunden ;)
Sollte man noch versuchen wenigstens ein wenig von der Sahara zu sehen?

7. Habe in Indien für mich gemerkt, dass ich sehr gerne "untouristisch" mit Einheimischen in Kontakt komme und teilweise auch Stunden in Teeläden mit den Leuten saß. Gibt es so was auch in Marokko?

Ich danke euch im Voraus für eine Antwort.

Beste Grüße,
Jonas

PS: Danke dir, Tantitlan, für die schnelle Antwort per PM ;)
JonasM
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. März 2012, 22:12

Beitragvon Pantitlan » Samstag 17. März 2012, 23:23

Ich weiss nicht mehr genau, was ich zuvor geschrieben habe. Aber ich möchte das mit dem "aggressiv" doch noch kurz richtigstellen. Die meisten Menschen sind in Marokko nett, freundlich und friedlich - wie auch in allen anderen Ländern. Nur zieht man als Tourist immer wieder recht mühsame und eben auch aggressive Gestalten an, die an einem Geld verdienen muss. Dabei handelt es ich um eine Minderheit - die allerdings trotzdem den Reisegenuss beeinträchtigt. Hinzufügen muss ich auch noch, dass das je nach Ort unterschiedlich stark war.

Wenn ich von aggressiv spreche, dann meine ich, dass man von gewissen Leuten indirekt bedroht wird. Jemand folgte mir mal relativ lange und beschimpfte meine Mutter, weil ich das Busticket am Busschalter kaufen wollte und nicht bei ihm. Es war letztlich für mich nicht möglich, die Fahrkarte zu kaufen und ich musste es zu einem späteren Zeitpunkt nochmals versuchen. Passiert ist mir allerdings nicht und ich denke auch nicht, dass es wirklich sehr gefährlich ist. Bedrohlich aber auf alle Fälle.

Im Vergleich zu Indien fand ich Marokko um einiges schlimmer. In Indien sind die Verkäufer lästig, aber sie vermitteln nicht den Eindruck, dass sie einem am liebsten verprügeln würden, wenn man nichts einkauft oder sie nicht als Guide nimmt. In Marokko war mir das ein paar Mal so reingekommen.

Ich hoffe aber, dass hier auch noch andere Leute ihre Kommentare abgeben, denn meine Beschreibungen sind natürlich sehr subjektiv und andere Touristen empfanden das vielleicht ganz anders.

Teeläden gibt es übrigens recht viele. Viele Spielen dort auch Brettspiele, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn du das Spiel einigermassen beherrschst, kannst du auch mal mit anderen Leuten zusammen spielen. Ich habe das in der Türkei und im Iran gemacht. Da kommtn man super mit den Leuten ins Gespräch.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8117
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon JonasM » Sonntag 18. März 2012, 21:39

Moin,

ich danke dir für die Antwort Pantitlan.

Meine Situation hat sich nun etwas geändert: Der Flug ist gebucht :) Sprich fliegen werde ich auf jeden Fall^^

Von daher würde es mich freuen, wenn ich noch einige Antworten auf die Fragen bekommen würde, damit ich es vor Ort ein wenig einfacher habe.

Ich danke euch im Voraus für Antworten.

Beste Grüße,
Jonas
JonasM
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 17. März 2012, 22:12

Beitragvon rolfklein » Dienstag 20. März 2012, 22:50

Hallo,

ich bin schon 3mal allein durch Marokko gereist. Meine Erfahrungen waren eigentlich immer positiv. Man sollte sich halt ganz normal verhalten, dann auch nie etwas passiert. Auf keinen Fall wenn man über Land reist Mädchen oder Frauen, die alleine sind nach dem Weg fragen. Bitte immer nur Männer fragen.
Wenn ich irgendwie mal nicht weiter wußte, fand ich schnell einen freundlichen Marokkaner, der mir Auskunft geben konnte und mit geholfen hat.
Mit 10€ pro Nachr kommt man über Land eigentlich überall zurecht.
Geld konnte ich problemlos an allen Banken holen.
Moskitonetz habe ich nicht gebraucht. Messer würde ich auf jeden Fall nicht mitnehmen. Laptop ist bei einer solchen Reise wohl Geschmackssache.

Viele Reisetipps und Fotos unter
http://www.marokko-holidays.com
rolfklein
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2012, 16:15

Re: Marokko: Individualreise

Beitragvon Svener » Sonntag 29. April 2012, 15:19

Hallo, ich war zwar erst einmal als Rucksakcktourist im nördlichen Teil Marokkos (alles über Fes) untewegs, hatte jedoch keinerlei Probleme. Einige zwielichtige gestalten habe ich getroffen, die mich definitiv übers Ohr hauhen wollten, aber das gehört immer dazu.
Benutzeravatar
Svener
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Freitag 20. April 2012, 09:43

Re: Marokko: Individualreise

Beitragvon sandsturm » Montag 30. April 2012, 06:19

Jonas dürfte inzwischen von seiner Reise zurück sein. Vielleicht kann er nun ja noch seine eigenen Eindrücke schildern...?

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1066
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste