Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Reiseinfos für Dschingis Khan und die Golden Horden oder Reiseblitz und andere Horden...

Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Dienstag 22. November 2011, 12:36

2012 zur Abwechslung mal in die Mongolei, ab Mai über Polen / Kasachstan usw. Evtl. über Usbekistan zurück. Reisezeit 4 Monate. Suche Mitfahrer mit eigenem Fahrzeug – auch für Teilstrecken.
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon Flappen » Sonntag 15. April 2012, 15:04

Hallo Zurken!
Wir fahren ab dem 2. August mit unserm Mercedes 609D Ex-Militärkrankenwagen über die Ukraine, Russland und Kazakhstan in die Mongolei nach Ulaanbaatar. Wir möchten in 5 bis maximal 6 Wochen am Ziel sein.

Auf diesem Wege möchten wir Mitfahrer mit eigenem Fahrzeug suchen, um die Reise in einem Konvoi, zumindest auf bestimmten Streckenabschnitten, sicherer und auch interessanter zu machen.

Weitere Infos über unser Projekt findet Ihr auf www.facebook.com/krankenwagenprojekt.mongolei
Flappen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 14:58

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Montag 16. April 2012, 11:49

Hallo Flappen!

Wie schön, ihr habt genau das gleiche Fahrzeug wie ich, sogar auch so ein Handscheinwerfer vorn im Fahrerhaus! Würde gern mit euch fahen, aber am 2. August sind wir wahrscheinlich schon in der Mongolei. Irgendwo auf der Strecke treffen wir uns hoffentlich. Oder lasst ihr euren RTW in der Mongolei?

Wir fahren um den 10.5. los. Kannst schauen, wo wir sind, ich schreibe Tagebuch unterwegs:

http://www.zurken.de/

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Montag 16. April 2012, 11:51

Habs gerade gelesen, wie ich mir dachte, ihr verschenkt das Auto.... Zu eurer Route: Es gibt eine Piste quer durch die Mongolei von Westen, von Russland aus bei Tsagaanuurüber über die mongolosiche Grenze bis Ulan Batar. Das ist schöner als über Russland und vor allem weitgehendst mückenfrei!

Nach unserem bsiherigen Plan wollen wir um den 10.7. in UB sein. Da werden wir uns wohl verpassen, schade.

Ihr schreibt: "Über Deutschland, Tschechien, Polen, Ukraine, Russland, Kasachstan und schließlich in die Mongolei nach Ulaanbaatar. Das Projekt wird somit zu einer großen Herausforderung."

Keine Sorge, so wild ist das nicht, fast alles asphaltiert, wo ihr lang fahrt, überall gibts Cafes, Tankstellen, Versorgung .... Zum Beispiel in Kasachstan:

http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... mT-Va2OYOc

Zuletzt geändert von zurken am Montag 16. April 2012, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Montag 16. April 2012, 16:00

Nur zwischen Qarabutaq und Aral in Kasachstan liegen 400 km ohne Tankstelle. Die Straße führt an der Stadt Aral vorbei, unbedingt reinfahren und leeres Hafenbecken bewundern. Eine Piste führt raus zu gestrandeten Schiffen.
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon Flappen » Freitag 4. Mai 2012, 10:41

Hallo Zurken! Vielen Dank für Deine Antworten. Noch eine Frage: Was für ein Visum hast Du denn für Russland. Reicht ein Touristenvisum mit zweimaliger Einreise oder hast Du ein Geschäftsvisum? Grüße!!
Flappen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 14:58

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Samstag 5. Mai 2012, 15:35

Da ich bis Ende September unterwegs sein will, musste ich Geschäftsvisa mit mehrfacher Einreise nehmen, Russland 1 Jahr gültig, Kasachstan halbes Jahr. Hat mit Gebühr für Agentur 718 € gekostet.
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal

Re: Begleitfahrzeug(e) Mongolei 2012

Beitragvon zurken » Dienstag 12. Juni 2012, 08:42

Hallo Flappen!

Wir sind gerade durch Kasachstan gefahren, von Oral bis Shymkent, die Strecke ist doch mühsamer als ich sie in Erinnerung habe, man kann sagen, es ist eine einzige Baustelle, unterbrochen von einigen neu asphaltierten Abschnitten, sehr staubig, und die grob aufgeschobenen Pisten sehr schlecht. Aber rechts und links gibt es überall Möglichkeiten, wild zu campen, auf den Weideflächen und den Äckern. Endlose Sicht ringsrum bis zum Horizont. Keine Störungen nachts. Wir sind aber auch immer möglichst weit von der Straße weg gefahren, so 3 - 10 km.
Benutzeravatar
zurken
Forenveteran
 
Beiträge: 337
Registriert: Montag 28. März 2005, 14:16
Wohnort: wuppertal


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste