Warnung vor iranianvisa.com!

Oasenstädte, Ölfelder und die Bombe. Nicht nur für politische Diskussionen, sondern auch für Reisetipps und erfreuliche Geschichten...

Warnung vor iranianvisa.com!

Beitragvon Eos » Donnerstag 17. November 2011, 13:04

Hallo,

Hiermit will ich eine Warnung über iranianvisa.com aussprechen!!!

Ich habe den "Dienst" dieser Firma vor ca. einem halben Jahr nutzen wollen, da wir eine große individuelle Rundreise im Iran planten.
Flug wurde gebucht und ca. 2,5 Monate vor Reisebeginn haben wir den Antrag über die Firma abgegeben. (Grund dafür war, da ich selbst in der Zwischenzeit noch in einer ganzen anderen Reihe an Ländern war und daher nicht meinen Pass abgeben konnte... nächstes Mal werde ich mir wohl eher einen Zweitpass organisieren)

Nach dem Online Registrierung (übrigens für einen "Express"-Service!!!) ging alles anfangs sehr schnell... nach nur 3 Tagen beschwerte sich die iranianvisa.com darüber, dass bei Ihnen immern noch kein Geld eingetroffen wäre und drohten gleich unverhalten damit, dass wenn das Geld nicht binnen einer Woche am Konto wäre, dass sie meinen Namen den iranischen Behörden melden würden und ich dann nie wieder ein Visum bekommen würde.
Dadurch, dass die Konten welche sie angeben hatten nur in den UK und der Türkei ansässig sind, schickte Ihnen darauf eine Bestätigung meiner Bank, dass Auslandsüberweisungen nun einmal länger dauern könnten. Kurz darauf kam wieder eine Droh-Mail zurück mit ähnlichem Inhalt.

Na gut... nachdem das Geld eingetroffen ist, hörte ich einmal lange Zeit nichts von der Agentur. Aus den versprochenen 10-12 Tagen wurde nichts. Nach zwei Wochen fragte ich einmal nach, nach vier Wochen nochmals.... immer noch nichts. Schlussendlich waren 1,5 Monate vergangen und jedesmal wurden wir mit einer kurzen e-Mail hingehalten, dass es "nächste Woche fertig sein sollte"
Schlussendlich gingen wir auf die Iranische Botschaft - dort teilte man uns mit dass der Antrag gerade eben erst eingetroffen wäre - d.h. 1,5 nach meinem Online-Antrag waren noch nicht einmal meine Unterlagen weitergereicht worden. (in Internetforen konnte man weitere Beschwerden von Reisenden rund um die Welt lesen - Gerüchten zufolge, hatte die Agentur massive Liquiditätsprobleme, aber bestätigen kann ich dies natürlich nicht)

Fazit war: Das Visum wurde erst 2 Wochen nach unserem eigentlich Flug ausgestellt - und 3 Monate nach dem Einrechen - Damit war die Reise sowie der Hinflug (von der Visumgebühr der Agentur ganz zu schweigen) hinfällig. Auf spätere Beschwerde-e-Mails bekam ich von iranianvisa.com nicht einmal mehr eine Antwort. Meine Empfehlung --> geht selbst auf die Botschaft oder wenn es unbedingt sein muss nutzt eine andere Agentur, aber um Himmels Willen nicht die verlogene und heuchlerischen Dienste von iranianvisa!!!

Beste Grüße

Bild
Eos
Touristenfallenentschärfer
 
Beiträge: 140
Registriert: Donnerstag 26. Oktober 2006, 16:14

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 17. November 2011, 14:23

und drohten gleich unverhalten damit, dass wenn das Geld nicht binnen einer Woche am Konto wäre, dass sie meinen Namen den iranischen Behörden melden würden und ich dann nie wieder ein Visum bekommen würde.


Ich würde mal sagen, dass das eigentlich das Warnsignal hätte sein sollte. Eine seriöse Agentur würde nicht mit solchen unverschämten Schritten drohen. Kein Geld, keine Dienstleistung: das ist ja noch verständlich. Aber wenn mir eine Firma so gekommen wäre, hätte ich ihnen gesagt, dass sie meinen Hintern küssen können und dass ich - falls es mit meinem anderswo eingeholten Visum auch nur das kleinste Problem gegen gegeben sollte, in jedem einzelnen Reiseforum im Internet vor der Agantur warnen würde. Das dürfte nicht im Sinn der Visaagentur sein, wenn die Firmenseite bei Google unter fünf Warnungen steht.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Huku » Sonntag 4. Dezember 2011, 22:03

Hallo EOS

Deine schlechten Erfahrungen mit der Iranianviasa.com kann ich ebenfalls bestätigen. Zu Beginn läuft alles flott (auch ich zahle die Express fee), dann beim Nachfragen beginnt es zu harzen. Als ich für die Agentur offenbar zu hartnäckig war, hiess es auf einmal ,,Visum abgelehnt''. Ich sprach daraufhin bei der iranischen Botschaft in Bern vor. Dort konnte ich (schliesslich) mit dem Konsul sprechen und der meinte, dass er keinen Grund für eine Ablehnung meines Antrags sehe. Er bot an, sich der Sache anzunehmen, aber da war es für mich zu spät. Ich konnte die Reise nicht weiter verschieben.

Gruss
Huku

Mein Rat an alle potenziellen Iran-Reisende:

HAENDE WEG VON IRANIANVISA.COM
Huku
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 20. Januar 2011, 11:38
Wohnort: CH


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste