Malaria Südafrika

Eis auf dem Kilimandscharo, Wein in Kapstadt und Löwen in der Serengeti. Ist das Afrika?

Malaria Südafrika

Beitragvon JulesVerne » Donnerstag 3. November 2011, 17:06

Hallo,

ich hab ne Frage bezüglich der Malaria Prophylaxe in Südafrika. Konkret für den Krüger Nationalpark, der Rest des Landes ist ja eigentlich Malaria frei.
Habt ihr Malaria Tabletten genommen?
Das normale eincremen, klar!
Wie schauts aus mit dem Imprägnieren der Kleidung? Und Moskitonetzen?
Danke schonmal für die Hilfe.
JulesVerne
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 26. Januar 2011, 17:07

Beitragvon Michiagi » Freitag 4. November 2011, 13:47

Ich persönlich nehme nie eine Malaria Profilaxe. Die Medikamente haben meiner Meinung nach viel zu viele Nebenwirkungen!
Da gibt es auch ein Notfall Medikament das man nehmen kann wenn man Malaria bekommen hat und dann mit Ärztlicher Hilfe auch ziemlich sicher wieder weg kriegt.
Allgemein ist der beste Schutz sich einfach mit Sprays usw. gegen Mückenstiche zu schützen. In Südafrika ist Malaria kein Thema... da braucht man nichts.

Musik und Natur verkörpern für mich die Freude pur!
Michiagi
Touristenfallenentschärfer
 
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 20:39
Wohnort: FL

Beitragvon JulesVerne » Freitag 4. November 2011, 14:07

Ok. Vielen Dank für die Antwort.
Da hört man ja allerlei verschiedenes.
Noch jemand Erfahrung zu dem Thema?

Es geht speziell um den Krüger Nationalpark.
JulesVerne
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 26. Januar 2011, 17:07

Beitragvon Pantitlan » Samstag 5. November 2011, 06:57

Als Seitenbetrieber empfehle ich zwar, bei medizinischen Fragen einen kompetenten Tropenarzt aufzusuchen. Ich persönlich habe in der Regel auch eher keine Maleriamedikamente dabei, wenn es nicht wirklich dringend nötig ist.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon JulesVerne » Montag 7. November 2011, 12:52

Klar. Haben wir ja auch gemacht.

Trotzdem find ich feedback von Reisenden zusätzlich auch sehr hilfreich.

Wir haben uns jetzt wegen des KrügerNationalparks für die Malaria Prophylaxe entschieden, weil von allen offiziellen Seiten dringend dazu geraten wird.
Eincremen vor Ort sowieso auch.
Auf imprägnierte Kleidung und Mosiktonetz verzichten wir.
Mal schauen ... ;)
JulesVerne
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 26. Januar 2011, 17:07

Beitragvon sandsturm » Mittwoch 9. November 2011, 05:10

Wieso verzichtet ihr aufs Moskitonetz? Das ist doch die einfachste und wirksamste Methode, Malaria vorzubeugen.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1066
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Beitragvon JulesVerne » Donnerstag 10. November 2011, 14:36

Ich hab keine Ahnung wie die Vorrichtungen vor Ort aussehen, um so was zu befestigen. Und es umsonst mitschleppen, hab ich keine Lust.
Aus Indien+ Ägypten kenn ich es so, dass eigentlich Moskitonetze im Zimmer schon angebracht sind.

Oder ne Idee, wie man sowas einfach anbringt, wenn keine Vorrichtung da ist? (Die teuren Befestigungsdinger möchte ich mir nicht kaufen)
JulesVerne
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Mittwoch 26. Januar 2011, 17:07

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Travelmaster » Sonntag 1. April 2012, 13:14

Also wir waren jetzt bereits mehrfach in Südafrika und halten nicht allzu viel von Malariaprophylaxe, denn erfahrungsgemäß sind die Nebenwirkungen wirklich nicht zu unterschätzen. Die "Gefahr" ist selbst im Krüger aber auch recht gering - mach dir nicht mehr Sorgen als nötig :lol:

Meine Urlaubsreportagen: UM365 Reisemagazin
Benutzeravatar
Travelmaster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 13:04

Re:

Beitragvon Travelmaster » Sonntag 1. April 2012, 13:17

JulesVerne hat geschrieben:Oder ne Idee, wie man sowas einfach anbringt, wenn keine Vorrichtung da ist? (Die teuren Befestigungsdinger möchte ich mir nicht kaufen)


Eine günstige und sinnvolle Sache für solche Zwecke ist Angelschnur (am Besten so ab 0,60mm aufwärts) - die kostet in 10 Metern Länger Centbeträge, hält mindestens 20 Kg, ist dabei super flexibel überall zu montieren und nimmt praktisch keinen Platz weg. Hab ich eigentlich überall dabei und hat von Wäscheleine über Moskitonetz-Halterung bis zum Zeltstangen-Ersatz schon viele Einsätze gemeistert :mrgreen:

Meine Urlaubsreportagen: UM365 Reisemagazin
Benutzeravatar
Travelmaster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 13:04

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 1. April 2012, 22:03

Eine günstige und sinnvolle Sache für solche Zwecke ist Angelschnur


und wie befestigst du die denn an der Decke? Klebeband wohl eher nicht...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Travelmaster » Montag 2. April 2012, 09:19

Pantitlan hat geschrieben:
Eine günstige und sinnvolle Sache für solche Zwecke ist Angelschnur


und wie befestigst du die denn an der Decke? Klebeband wohl eher nicht...


Mit 10 Metern kommt man schon ziemlich weit - im Zweifel fädelts du die Schnur am höchsten Punkt durchs Netz und spannst sie in angemessener Höhe quer im Zimmer (z.B. an Gardinenstangen oder Fenstern), das klappt wunderbar. Und wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst nimmst du nen kleinen Schraubhaken aus dem Baumarkt mit auf Reise, der richtet auch keinen spürbaren Schaden an (allenfalls eben ein kleines Schraubenloch). :wink:

Meine Urlaubsreportagen: UM365 Reisemagazin
Benutzeravatar
Travelmaster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 13:04

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Pantitlan » Montag 2. April 2012, 10:06

Okay, das mit dem quer spannen macht Sinn. Aber bei Schrauben hätte ich ein bisschen Hemmungen. Wenn das jeder Gast macht, dann fällt einem ja irgendwann man die Decke auf den Kopf... :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Travelmaster » Montag 2. April 2012, 12:17

Pantitlan hat geschrieben:Okay, das mit dem quer spannen macht Sinn. Aber bei Schrauben hätte ich ein bisschen Hemmungen. Wenn das jeder Gast macht, dann fällt einem ja irgendwann man die Decke auf den Kopf... :)


Das stimmt auch wieder -
ich hab den Vorschlag allerdings auch nicht als ultimative Standardlösung betrachtet, sondern als NOTLÖSUNG (falls keinerlei andere Vorrichtungen vorhanden sind) ins Spiel gebracht :wink: Und finde daher, dass so ein Stück Angelschnur immer im Gepäck sein sollte, da es sehr vielseitig ist :D

Meine Urlaubsreportagen: UM365 Reisemagazin
Benutzeravatar
Travelmaster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 13:04

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Pantitlan » Montag 2. April 2012, 12:22

Dann vielleicht eher noch Reissnägel. Da ist dann wenigstens das Loch nicht so gross. :)

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Travelmaster » Montag 2. April 2012, 12:30

Pantitlan hat geschrieben:Dann vielleicht eher noch Reissnägel. Da ist dann wenigstens das Loch nicht so gross. :)


Das wäre auch noch ne Möglichkeit!

Meine Urlaubsreportagen: UM365 Reisemagazin
Benutzeravatar
Travelmaster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 13
Registriert: Sonntag 1. April 2012, 13:04

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon WeAreTheWorld » Sonntag 29. April 2012, 23:50

Hi, das mit der möglichen Malaria Erkrankung in Südafrika wird manchmal total übertrieben. In Südafrika besteht diese Gefahr nicht. Ich war schon öfters dort und hab nie irgendwelche Prophylaxe gebraucht.
Benutzeravatar
WeAreTheWorld
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 18. April 2012, 11:16

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon Mr. Schuster » Montag 25. August 2014, 12:04

Ich habe mich in Deutschland gegen alles was für den Urlaub in Südafrika vom Arzt empfohlen wurde, geimpft und war dann in mehreren Teilen in Südafrika, im Krüger war ich auch, genommen hab ich garnichts und ich lebe noch!

Liebe Grüße
Thomas
Mr. Schuster
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Montag 28. Juli 2014, 11:07

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon winsel » Montag 22. Februar 2016, 17:31

Ich würde auch einen Tropenarzt aufsuchen. Aber ich war mehrmals in Südafrika, da ich dort Leute kenne und niemand nimmt es dort und man rät in der Regel auch von Prophylaxe ab, da diese Medikamente sehr starke Nebenwirkungen haben. Aber lass dich besser mal professionell beraten!

Vernunft ist innere Freiheit. - Stanislaw Lem, Der futurologische Kongress, S. 81, Suhrkamp 1979, nach der Übersetzung von I. Zimmermann-Göllheim
winsel
Yetijäger
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 15:12

Re: Malaria Südafrika

Beitragvon winsel » Freitag 22. April 2016, 10:37

Also ich habe keine Tabletten genommen, weil die mir immer die ganze Reise versauen. Du musst gucken, wann du hin fährst. Die Gefahr variiert ja immer.

Vernunft ist innere Freiheit. - Stanislaw Lem, Der futurologische Kongress, S. 81, Suhrkamp 1979, nach der Übersetzung von I. Zimmermann-Göllheim
winsel
Yetijäger
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 15:12


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste