Ferien in Polen

Das Reich der ehemaligen Kommunisten

Ferien in Polen

Beitragvon Nizzziek » Montag 18. Juli 2011, 13:49

Letztens war ich in Polen und will Ihnen eine Ferienanlage in Wicko empfehlen.
„Panorama“ befindet sich in der Nähe von Misdroy (fünf Kilometer entfernt) und Swinemünde (12 Kilometer entfernt).
Wenn Sie…
… die Natur bewundern möchten… In der unmittelbaren Umgebung liegt der Woliner Nationalpark. Die Ferienanlage steht auf den Gipfel einer Anhöhe und bietet ein Blick auf die Landschaft der 44 Inseln und des Stettinerhafens an.
… fit bleiben wollen… In Wicko können sie sich entspannen: lange Spaziergänge machen (der blaue Wanderweg), Rad fahren, Zeit an den Seen verbringen. Sie schlagen Ihnen auch verschiedene Massagen vor.
…unsere gemeinsame Geschichte kennen lernen möchten… In Lubin wurde eine Siedlung aus dem 12. Jahrhundert entdeckt und man kann jetzt die archäologischen Ausgrabungen beobachten. Es lohnt sich auch zu sehen: den höchsten Leuchtturm an der Ostsee (acht Kilometer von der Ferienanlage), das Wikinger Dorf auf der Insel Wolin (Kinder!) und die Fortifikationen auf den Inseln Wolin und Usedom.
…sich für Kultur interessieren… Zur Verfügung der Gäste steht die Promenade in Misdroy mit dem neuen Kulturhaus und der Freilichtbühne.
…einfach am Strand liegen wollen… Empfehlenswert sind Strände in Misdroy und Swinemünde.
… ist es gut, „Panorama“ zu besuchen.
Die Ferienanlage verfügt über 28 Zweibettzimmer. Die Badezimmer sind mit Duschkabinen und WC ausgestattet. Alle Zimmer haben ein Balkon. Neben dem Gebäude gibt es einen schönen Garten, wo man Liegestühle finden kann und einen Spielplatz.
www.panorama-miedzyzdroje.pl
Nizzziek
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Montag 18. Juli 2011, 13:47

Re: Ferien in Polen

Beitragvon michalmoczulski » Dienstag 29. Mai 2012, 17:16

Hallo alle zusammen,

nun würde ich eine Reise nach Breslau empfehlen.
Vor allem Marktplatz mit dem bekanntem spätgothischem Rathaus, wo früher man Bier aus Schweidnitz geschenkt hat. Haben Sie gewusst, dass Marktplatz nach dem Magdeburger Recht im 1242 errichtet wurde?
Die alten Gassen wo Max Born, Gerhard Hauptmann, Joseph von Eichendorf, Edith Stein, Hoffman von Fallersleben, Johannes Scheffler, Dietrich Bonhoeffer gewohnt oder gearbeitet haben. Und dabei noch eine Markthalle aus dem 1908 oder die wunderbare Universität mit einer Barock Perle Aula Leopoldina...
Wenn man noch mehr Zeit findet, dann vielleicht ein kurzer Besuch auf Dominsel und danach zur Jahrhunderthalle, die jetzt auf der Unesco Liste steht.

Gern würde ich Ihnen meine Stadt zeigen. Ich arbeite als Stadtführer seit 2004 meistens mit deutschen Gruppen und für Sie habe ich ein Buch mit alten Bildern vorbereitet, wo Sie sehen können, wie sich die Stadt geändert hat.

Eine Auswahl von Reisen können Sie auf meiner Webseite treffen http://www.lowersilesiatour.pl

Mit freundlichen Gruessen

Michal Moczulski
michalmoczulski
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 29. Mai 2012, 16:37


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste