Von Narita nach Kyoto

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Von Narita nach Kyoto

Beitragvon docfour » Samstag 2. Juli 2011, 13:22

Hallo zusammen,

so, morgen ist es endlich soweit. Zum ersten Mal fliege ich nach Japan :) Bin soweit auch gut Vorbereitet und Spannung und Freude ist im Übermaß vorhanden!
Trotzdem habe ich noch eine kleine Sache, die mir zu Bedenken gibt:

Ich lande um 15.25 in Narita. Was meint ihr wie lange es dauert bis man im Flughafen ist, durch die Kontrollen und sein Gepäck hat? Weil ich möchte dann gerne per Narita Express zur Tokyo Station und von dort um 18.10 mit dem Shinkansen nach Kyoto. Ist das zeitlich zu schaffen? Und kann ich mein(e) Ticket(s) schon in Narita kaufen? Oder geht das dort nur mit dem Express und ich müsste mir mein Shinkansen Ticket in der Tokyo Station kaufen? Und wenn ja, wo geht man dort hin, ist das leicht zu finden?

Wäre echt super, wenn ich darüber noch ein paar Infos bekommen kann bevor es losgeht. Ist die einzige Sache, wo ich mir noch nicht so sicher bin das alles klappt.

Liebe Grüße
Kai
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon robbe » Samstag 2. Juli 2011, 14:18

Zeitlich solltest du das schaffen (oder?).

Shinkansentickets kannst du soweit ich weiß nur an Shinkansenbahnhöfen kaufen, also erst in Tokyo-Station. Gibt einen Extra Schalter für Shinkansenticket.
Und eigentlich ist alles gut ausgeschildert, sollte kein Problem sein alles zu finden.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon docfour » Samstag 2. Juli 2011, 14:45

Ah, ok. Das ist schonmal gut.

Ja klar, trödeln wollte ich nicht :wink: Ich hoffe halt, dass ich die ganzen Passkontrollen etc. am Flughafen rechtzeitig schaffe und ich brauche ja auch noch ein wenig Zeit immer den richtigen Weg zu finden. Sind am Bahnhof die Schilder eigentlich auch auf Englisch?
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon oleg » Samstag 2. Juli 2011, 15:36

aus eigener Erfahrung dauert die Zollkontrolle etwa 1 Stunde und auch ein kurzer Blick in den Koffer.
mit dem Narita Express dauert es ~ 45Min zur Ubahn Station A20 / Z14 Oshiage (http://mappery.com/maps/Tokyo-Subway-Metro-Transportation-Map.gif). Du musst dann mit der Z Line bis Z 08 Otemachi (~25Min+ Umsteigen und Warten) und dort in die M Line bis M 17 Tokyo Station (~5 Min + Umsteigen und Warten).
ein Problem ergibt sich da - der Express fährt 1x Stunde - wenn es blöd kommt dann darfst du warten.
ABER - da der Shinkase alle 20 Min von Tokyo nach Kyoto fährt sollte es dir doch egal sein ob du den 18:10 schaffst. Es sei denn du hast einen wichtigen Termin um die Zeit. Ansonsten ist es in fast 3 Stunden schaffbar. Wenns blöd kommt und die Rush Hour ist - dann wirds schwer.
Tokyo - Kyoto etwa 2,5 Stunden.

Ticket am besten am Tokyo HB kaufen, am Schalter - die Verkäufer können alle gut Englisch. Und alle Schilder sind auf Englisch - notfalls am Ticketschalter fragen - an jedem Drehkreuz ist einer.

mfg & have fun

P.s: extra einen reservierten Platz würde ich nicht unbedingt nehmen - da auch in dem "Abteil ohne Reservierungen" genug Plätze gibt, auch Fensterplätze - vor allem da Tokyo die Startstation ist - einfach Anstellen.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon Pantitlan » Samstag 2. Juli 2011, 16:34

Meiner Meinung nach geht der Narita Express direkt nach Tokyo Eki. Da musst du nicht umsteigen. Die Fahrt dauert knapp eine Stunde. Ich würde mir aber keine so grossen Sorgen machen wegen des Narita Express. Es gibt noch immer zahlreiche Möglichkeiten, wenn du den Zug verpasst solltest. Zum Beispiel mit dem Skyliner nach Nippori und von dort auch mit der Yamanote nach Tokyo Eki. Diese Version ist sogar ein paar Minuten schneller und günstiger, aber mit dem Gepäck willst du wohl eher so selten wie möglich umsteigen.

Und im "schlimmsten" Fall fährt auch alle zehn Minuten die Keisei-Linie nach Nippori. Damit brauchst du zwar eine halbe Stunde länger, aber wenn es eine Weile dauert bis zum nächsten Expresszug ist es unter Umständen keine schlechte option zumal du nur etwa einen Drittel des Preises zahlen musst.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon docfour » Samstag 2. Juli 2011, 17:20

Also auf hyperdia.com habe ich eine Verbindung gefunden mit dem Narita Express von Narita direkt nach Tokyo Eki. So wenig wie möglich Umstiege wäre mir schon lieb, auch wenn es dann nicht die günstigste Verbindung ist.

Aber wenn der Shinkansen alle 20 Minuten nach Kyoto abfährt ist es ja wirklich kein Problem, wenn ich den Zug um 18.10 verpasse.

Ein wichtiges Treffen oder so habe ich nicht in Kyoto. Aber ich wollte schon so früh am Abend wie es geht im Hotel ankommen.
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon oleg » Sonntag 3. Juli 2011, 11:29

wenn du den Zug 18:10 schaffst, bist du etwa 20:40 in Kyoto - da kannst du nur noch was Essen gehen, weil alle Sehenswürdigkeiten/Museen schon zu sind.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon docfour » Sonntag 3. Juli 2011, 11:42

Ja, an dem Tag wollte ich sowieso nicht mehr großartig etwas unternehmen. Der lange Flug, die Zugreise, vom Bahnhof zum Hotel, was Essen gehen... Ich denke mal dann bin ich auch erstmal platt :) . Dann starte ich lieber erfrischt am nächsten Tag.

Also wenn ich den um 18:10 nicht mehr schaffe, wäre ich ja rein theoretisch um 21:00 mit dem nächsten Zug in Kyoto. Das wäre ja nun wirklich nicht schlimm.

EDIT: Ich sehe gerade laut Hyperdia fährt alle 10 Minuten ein Zug von Tokyo nach Kyoto. Das ist ja super! Aber nur bis 19:00. Danach wird die Verbindung komplizierter und länger. Also muss ich nur zusehen, dass ich es bis 19:00 schaffe.

Und der Narita Express fährt jede Stunde um 18 nach und 12 vor. Ach das wird schon klappen mit der Zeit. Muss eben nur den Weg finden.

Danke schonmal euch allen für die Hilfe, ihr Mutmacher :)
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon oleg » Montag 4. Juli 2011, 00:15

Weg finden ist nicht schwer in Tokyor Ubahn.
wie gesagt sind alle Schilder auch auf Englisch.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon docfour » Dienstag 5. Juli 2011, 03:09

So, ich bin gestern Abend angekommen. War tatsächlich nicht allzu schwer. In der Tokyo Station musste ich am Schalter mal Fragen wo mein Shinkansen abfährt, das war mir nicht gleich ersichtlich. Aber ansonsten gings. Und die Tickets von Tokyo Station nach Kyoto konnte ich am Flughafen gleich mit kaufen. Super!! Jetzt muss ich erstmal einkaufen gehen^^

Vielen vielen Dank nochmal an alle hier für eure top Hilfe! :)
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon oleg » Mittwoch 6. Juli 2011, 10:56

zur Info: wenn du von Narita zurück fliegen willst - ich musste 500 Yen Gebühr am Flugschalter zahlen.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon docfour » Donnerstag 7. Juli 2011, 01:10

Ja, werde von Narita zurück fliegen. Danke für die Info, dann lege ich mir das Geld schonmal weg.
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon gabe » Donnerstag 7. Juli 2011, 13:32

Ich habe mir auch schon ein paarmal überlegt, ob und wie man welche Züge ab der Tokyo Station erreicht wenn man in Narita ankommt. Aber wenn der Flug in Narita pünktlich ankommt sollte man das schon irgendwie schaffen aber den 18.10 Zug zu erreichen wirds wohl relativ stressig. 1 h ab Ankunft am Bahnhof ist manchmal realistisch und manchmal weniger. Ich stand auch schon mal 1h an der Immigration an.

Wie schon erwähnt gibt es ja zahlreiche Züge nach Kyoto ab Tokyo Station. Da man an der JR Station in Narita mit dem JR Railpass Shinkansen reservieren kann denke ich, dass das mit dem Ticketkauf auf funktionieren sollte.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon docfour » Freitag 8. Juli 2011, 08:09

Wie schon gesagt, den Zug um 18.10 habe ich zum Glück locker geschafft, obwohl die Gepäckausgabe etwas gedauert hat, und ich konnte auch ohne JR-Pass in Narita schon eine Reservierung für den Shinkansen nach Kyoto machen. Es war zum Glück wirklich super einfach :) Hätte ich nicht erwartet. Generell finde ich es nun schon ziemlich einfach Bus+Zug in Japan zu benutzen, man gewöhnt sich schnell an das "System".
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon gabe » Freitag 8. Juli 2011, 09:46

docfour hat geschrieben:Wie schon gesagt, den Zug um 18.10 habe ich zum Glück locker geschafft, obwohl die Gepäckausgabe etwas gedauert hat, und ich konnte auch ohne JR-Pass in Narita schon eine Reservierung für den Shinkansen nach Kyoto machen. Es war zum Glück wirklich super einfach :) Hätte ich nicht erwartet. Generell finde ich es nun schon ziemlich einfach Bus+Zug in Japan zu benutzen, man gewöhnt sich schnell an das "System".

Die Busse sind einfach wenn Du die richtige Linie erwischt oder weiss wie mit welchem Bus man wohin kommt. Die Züge keine Frage, Kinderspiel!

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon docfour » Freitag 8. Juli 2011, 10:14

Für den Bus benutze ich immer diese Website:

http://www.kyotocitybusguide.net/search/index.html
Startadresse auswählen [Busstop Anzeige auf der Karte] und Zieladresse eingeben, wird dann automatisch angepasst und man erhält die Busnummer, den Weg und den Preis.


Für die Züge schaue ich eben ob ich weiß wo ich hin muss [z.B. Wideview Shinano] oder frage die Japaner. Die sind sowieso alle sehr sehr hilfsbereit, auch wenn mein Japanisch noch sehr holprig ist.

Aber ich denke gerade die Busroutenwebsite ist bestimmt nützlich für Neulinge [wie mich] in Kyoto :)
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon gabe » Freitag 8. Juli 2011, 11:01

docfour hat geschrieben:Für den Bus benutze ich immer diese Website:

http://www.kyotocitybusguide.net/search/index.html
Startadresse auswählen [Busstop Anzeige auf der Karte] und Zieladresse eingeben, wird dann automatisch angepasst und man erhält die Busnummer, den Weg und den Preis.


Für die Züge schaue ich eben ob ich weiß wo ich hin muss [z.B. Wideview Shinano] oder frage die Japaner. Die sind sowieso alle sehr sehr hilfsbereit, auch wenn mein Japanisch noch sehr holprig ist.

Aber ich denke gerade die Busroutenwebsite ist bestimmt nützlich für Neulinge [wie mich] in Kyoto :)


Das Bussystem in Kyoto ist auch relativ einfach zu verstehen und die Routen sind teilweise recht touristisch ausgelegt. Auch in kleineren Städten ist das so. In Tokyo ist man, wenn man das System kennen würde je nach Strecke manchmal mit dem Bus am einfachsten bedient. Aber meistens ist es mit der Bahn einfacher.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Shopgirl_66 » Freitag 8. Juli 2011, 13:33

Bei den Bussen in Kyoto ist dran zu denken, dass man hinten einsteigt und vorne aussteigt. Man zahlt auch erst beim Fahrer, wenn man aussteigt ... (also genau andersrum wie in Deutschland).
Shopgirl_66
Forenveteran
 
Beiträge: 676
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 13:47

Beitragvon docfour » Freitag 8. Juli 2011, 13:55

Richtig. Und während der Fahrt kann man sich an der Wechselmaschine schonmal das Geld passend wechseln. Für 220Yen kommt man eigentlich zu ziemlich allen großen Sehenswürdigkeiten in und an Kyoto.
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon oleg » Samstag 9. Juli 2011, 08:50

noch besser ist ein Tagesticket für 500 Yen - das reicht dann auch für die Rückfahrt. Kann man übrigens auch im Bus , beim Aussteigen, kaufen.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon docfour » Samstag 9. Juli 2011, 10:28

Ah super. Danke, das wusste ich noch gar nicht :)

Zum Glück bin ich bisher immer für insgesamt 440Yen pro Tag gefahren aber ich werde es mir behalten.

Ist das System des Busfahrens [hinten einsteigen, vorne bezahlen etc.] nur in Kyoto so oder in ganz Japan? Weil ab 12. fahre ich hoch nach Nagano und muss ja dann wieder alles "neu lernen" :)
docfour
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Montag 25. April 2011, 12:09
Wohnort: Hessen, Deutschland

Beitragvon gabe » Montag 11. Juli 2011, 09:11

docfour hat geschrieben:Ah super. Danke, das wusste ich noch gar nicht :)

Zum Glück bin ich bisher immer für insgesamt 440Yen pro Tag gefahren aber ich werde es mir behalten.

Ist das System des Busfahrens [hinten einsteigen, vorne bezahlen etc.] nur in Kyoto so oder in ganz Japan? Weil ab 12. fahre ich hoch nach Nagano und muss ja dann wieder alles "neu lernen" :)

Ist in den meisten Busen Japans so. Oft gibt es eine Tafel vorne im Bus welche je nach Distanz die zu entrichtende Gebühr anzeigt. Beim Einsteigen müssen daher oft Tickets gezogen werden welche anzeigen, ab welchem Punkt man berechnet wird. Anhand diese Zahl sieht man dann auf der Tafel wieviel zu bezahlen ist.

Das System habe ich schon in Hokkaido, Shikoku, Tohoku und auch in der nähe Naganos gesehen.

Beim Einsteigen bezahlt man nur, wenn es eine Einheitliche Rate unabhängig der Distanz gibt. Ich glaube in Fukuoka ist das z.B. so. In Tokyo und Sendai fällt das Problem z.B. mit der Suica Karte weg. Da wird einfach ein- und ausgebadged.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste