[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace() [function.preg-replace.php]: The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4842: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4844: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4845: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4846: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3947)
Als Frau allein nach Malawi? • Weltreiseforum, Reisetipps und Reiseinfos für Backpacker und Rucksackreisende

Als Frau allein nach Malawi?

Eis auf dem Kilimandscharo, Wein in Kapstadt und Löwen in der Serengeti. Ist das Afrika?

Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon globetrotterchen » Sonntag 29. Mai 2011, 17:29

Hallo zusammen!




Da Afrika schon seit längerer Zeit mein Interesse geweckt hat, habe ich mir überlegt, im August 2011 für 6 Wochen allein nach Malawi zu verreisen. Ich bin bereits alleine für 2 Monate durch Java und Sulawesi (Indonesien) gereist, dh. war auch schon alleine in fremden Kulturen unterwegs. Gehe aber nicht davon aus, dass man SOA mit Afrika vergleichen kann. Weshalb Malawi? Ich habe sehr viel Gutes gehört und gelesen über dieses Land - super herzliche Menschen und im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern ziemlich sicher. Ausserdem wäre ich mit öffentlichen Verkehrtmitteln unterwegs (ich liebe einfache Reisearten, da ich gerne mit der Bevölkerung in Kontakt komme und die Kultur möglichst nah erleben möchte).

Nur zögere ich noch, da ich alleine als Frau unterwegs wäre und noch nie in Afrika war... Was muss man da erwarten? Trifft das Immage "Afrika für Anfänger" zu oder trügt das?

Ausserdem frage ich mich, ob ich da zwischen durch auch mal andere Touris antreffen würde (in den Lodges/ Backpackers) oder ob man da hauptsächlich gaaanz alleine ist... (??)

Ausserdem, wie siehts aus mit einem Budget von ca 4000 CHF für 6 Wochen?? Ist das realistisch, dass man damit Flug, Visa, Malariamedikamente, Übernachtungen und Essen und alles drum und dran bezahlen kann?

Ich freue mich über jede Antwort, die mir ein realistisches Bild von Malawi vermittelt...

Liebe Grüsse
globetrotterchen
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 29. Mai 2011, 17:24
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Alex » Samstag 25. Juni 2011, 16:35

Hallo,

meine Antwort kommt zwar etwas spät, aber besser spät als nie.

Auch wenn ich Malawi im Speziellen nicht bereist habe, würde es mir persönlich Alpträume bereiten, wenn meine Freundin/Schwester/Tochter alleine durch Malawi reisen würde. Backpacking in Afrika ist trotz der Gefahren sicher eine interessante Erfahrung. Aber alleine als Frau? Die Frage ist nicht, ob die Leute "nett" sind. Mal im Ernst... nette Leute findet man auf der ganzen Welt. Die Frage des allgemeinen Sicherheitsniveaus ist aber eine ganz andere. "Afrika für Anfänger" hin oder her, es bleibt Afrika. Südostasien ist die heile Welt für Backpacker, gerade für Backpackerinnen; Afrika ist da nicht so handzahm. In Afrika südlich der Sahara findet man nur sehr selten alleinreisende Frauen, was demjenigen, der bisher nur in Südostasien alleine gereist ist, vielleicht ein guter Hinweise sein sollte.




Langer Rede kurzer Sinn: Ich würde nicht empfehlen, als Frau alleine durch Malawi zu reisen. Kannst Du nicht vielleicht doch jemanden finden, der mit Dir zusammen reist?

Gruß
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon traveller68 » Dienstag 12. Juli 2011, 22:36

Ich war letztes Jahr im November in Malawi als Frau alleine unterwegs. Es gab keine Probleme und ich fühlte mich auch immer sicher. Allerdings war das Reisen nicht immer ganz einfach und ich war froh, daß ich schon sehr viel Reiseerfahrung hatte und schon überall auf der Welt alleine gewesen bin, bevor ich mir u.a. Malawi vorgenommen habe.
Viele andere alleinreisende Frauen (oder auch Männer) habe ich nicht getroffen. Ich kann mich noch gut an die Busfahrten erinnern: Ich war immer die einzige "Weiße" im Bus, was aber für mich nicht problematisch war.
Ob ich mit Malawi als Reiseziel in Afrika anfangen würde, weiß ich nicht. Obwohl das Land schon toll ist und auch die Menschen dort sehr nett und hilfsbereit sind.
traveller68
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 22:24

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon ta-rider » Donnerstag 3. Januar 2013, 15:13

Hi,

Da du ja bereits einiges an Reiseerfahrung besitzt wird dir Malawi sicher sehr gut gefallen. Es ist eines der am einfachsten zu bereisenden Länder in Afrika und wenn du einfach mal ne Pause brauchst gibt es zahlreiche wunderschöne Campingplätze an denen du einfach mal die Seele baumeln lassen kannst:



Grüssle, Tobi
ta-rider
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 15:07

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon Orangenhaut » Donnerstag 3. Januar 2013, 16:32

Hallo Tobi,

ich habe auch schon sehr positives von Malawi gehört und könnte mir das auch mal vorstellen. Da ich vermutlich ebenfalls alleine als Frau unterwegs wäre, würde mich wissen, wie die touristische Infrastruktur ist, um andere Reisende kennenzulernen, und wie so der Groove bei den Reisenden aussieht. Es ist ja interessant, dass es gewisse Länder gibt, in denen man mit kaum jemandem ins Gespräch kommt, obwohl es so viele Touris gibt, und dann wiederum andere, in denen Reisende generell sehr viel offener gegenüber anderen sind. Kurz: Wie ist das so in Malawi?

PS: Du hast da ja eine gewaltige Reise durch Afrika unternommen. Hut ab!
Orangenhaut
Touristenfallenentschärfer
 
Beiträge: 143
Registriert: Montag 25. Oktober 2004, 13:19
Wohnort: Zürich

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon sandsturm » Freitag 4. Januar 2013, 03:33

@ Alex,

ich habe mir gerade die aktuellen Sicherheitshinweise von Deutschland und der Schweiz angesehen. An beiden Stellen wird vor allem vor drei Punkten gewarnt.

1. Schlechte Infrastuktur. Gut zu wissen, aber eigentlich egal hinsichtlich der Sicherheit.

2. Politische Risiken: Offenbar gabs vor rund zwei Jahren eine Reihe von Streiks auf Grund von wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Auch hier: Gut zu wissen und dumm, wenn man da reingerät. Aber wirklich gefährlich scheint mir das nicht zu sein, zumal man ja Streiks relativ leicht mitbekommt.

3. Kriminalität: Hier kommen wir beim einzigen Punkt an, der uns wirklich interessiert. Dazu heisst es bei den Schweizern: "Taschen- und Entreissdiebstähle, Raubüberfälle sowie Diebstähle von Autos unter Androhung oder gar Anwendung von Gewalt kommen vor." Auch hier: die ersten beiden Punkte sind zwar nervig, aber nicht wirklich gefährlich. Was wir nicht wollen, das ist einen Raubüberfall erleben. Und die "kommen vor", so das EDA. Es heisst nicht, sie seien häufig oder eine grosse Gefahr. Raubüberfälle kommen auch in Europa vor.

Bei den deutschen wird ähnlich formuliert: "Malawi verzeichnet eine angestiegene Kriminalität mit vermehrten Diebstählen, in Einzelfällen auch mit Gewaltanwendung." Was uns interessiert ist wieder die Gewaltanwendung. Und die gibt es noch immer nur "in Einzelfällen".

Wenn du andere Quellen nimmst wie beispielweiseweise den Reiseführer von Lonely Planet, dann wird Malawi sogar als relativ sicher eingestuft.

Ich würde meine Freundin/Schwester also schon alleine nach Malawi gehen lassen, wenn sie ein bisschen Reiseerfahrung hat.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon joschi0846 » Freitag 4. Januar 2013, 05:41

Ich meine, globetrotterchen wird ja die Reise schon fast wieder vergessen haben, nchdem die Frage schon eineinhalb Jahre alt ist. Aber trotzdem ein Hinweis. Wer sein Wissen vom Auswärtigen Amt und Gute Frage bezieht, sollte nicht unbedingt als Reiseberater gewürdigt werden. Natürlich gitb es jede Menge alleinreisende Frauen (ich hole heute zum Beispiel eine vom Flughafen ab), und man trifft sich auch immer wieder an den bekannten Backpacker-Plätzen, hier in Arusha die Gegend um den Clocktower.
Die Gefahr, überfallen, beraubt, vergewaltigt (sieh Indien) zu werden, besteht auf der ganzen Welt, sogar in sogenannten zivilisieren Ländern, dann besser daheim einsperren und niemand Fremden reinlassen.
Natürlich gibt es Länder in Afrika, in die ich auch niemandem empfehlenwürde, alleine mit Rucksack zu reisen, ob Frau oder Mann, momentan als Beispiel DRC oder Zentralafrika, sogar Kenia ist jetzt, vor den Wahlen, ein mehr als heißes Pflaster. Aber Malawi ist jedenfalls nicht zu nennen. In den meisten Ländern Afrikas sind es nicht die Räuber oder Diebe, sondern die Autofahrer, die die grüßte Gefahr darstellen. Die GEfahr, bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen ist nach meinem Dafürhalten um ein Vielfaches größer als bei einer kriminellen Handlung.
Es kommt auch immer auf die persönliche Haltung an, ob man blauäugig oder eher vorsichtig an die Sache rangeht.
Und auf keinen Fall Tante/Onkel/Oma/oder Fachleute fragen, die Wissen aus den Fernsehnachrichten und der BILD beziehen.
Hannes

The Schimann Family in Tansania - Du kommst als Gast und gehst als Freund
Benutzeravatar
joschi0846
Rastloser
 
Beiträge: 41
Registriert: Sonntag 21. August 2011, 05:29
Wohnort: Ruhstorf

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon ta-rider » Freitag 4. Januar 2013, 12:34

Hi,

Eine Infrastruktur wie wir sie kennen gibt es in Malawi nicht. Wenn man jedoch keine Angst vor Nähe hat, kommt man mit den Sammeltaxis (für 9 Personen gebaute Kleinbusse werden mit 24 Personen gefüllt) eigentlich überall hin. Am See selber gibt es viele Campingplätze die von Aussteigern aus Europa geleitet werden. Einige davon findest du mit samt der GPS Position auf meiner Internetseite siehe Link. Die meisten Touristen in Malawi sind mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs auf dem Weg von oder nach Südafrika. Eine besser Infrastruktur findest du in Kenia...

Gute Reise, Tobi
ta-rider
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 15:07

Re: Als Frau allein nach Malawi?

Beitragvon Pantitlan » Freitag 4. Januar 2013, 17:10

Gibt es denn nicht auch solche Luxus Coaches, die man für etwas mehr Geld mieten kann? Ich war noch nie in Malawi. Aber in vielen anderen Ländern habe ich sowas schon gesehen.

Mein neuer .
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste