Finanzierungstipps für Reisen

Wie der Name schon sagt...

Finanzierungstipps für Reisen

Beitragvon radler » Donnerstag 14. April 2011, 15:43

Hi :-)

Wenn einer eine Reise tut, entstehen Kosten. Je nach Dauer und Umfang einer Reise, sind diese Reisekosten recht hoch. Oftmals können lang ersehnte Reiseziele nicht erkundet werden, da es am nötigen Kleingeld fehlt, speziell Weltreisen zum Ausklang der Studienzeit sind häufig nur sehr schwer finanzierbar.

Grundsätzlich wird eine Reisefinanzierung via Kredit natürlich kontrovers diskutiert, allerdings spricht auch nichts dagegen, wenn jemand sich einen Urlaubstraum mittels Darlehen verwirklicht, während ein anderer sich einen neuen Wagen leistet. Hier stehen Erfahrungen und ideelle Werte gegenüber Sachwerten. Jeder kann und sollte dies wohl selbst für sich entscheiden.

Mfg Radler
radler
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 16
Registriert: Donnerstag 27. Januar 2011, 21:45

Beitragvon Shopgirl_66 » Freitag 15. April 2011, 10:12

Schön, dass du deine Meinung hier kund getan hast ... Was war eigentlich die Frage? :wink:
Shopgirl_66
Forenveteran
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 13:47

Beitragvon Lionel » Freitag 15. April 2011, 11:26

Ich habe gestern aus diesem Beitrag einen Link für ein "Kredit-Institut" entfernt. Für mich sieht der Beitrag eher wie Werbung aus. Da sich trotzdem eine Diskussion ergeben könnte, habe ich den Rest des Beitrags stehen gelassen.

Wir hatten ja kürzlich schon einmal eine Diskussion bezüglich Reisen auf Kredit.

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon Jon » Freitag 15. April 2011, 20:29

Generell finde ich es sehr fragwürdig, sich Wünsche aller Art "auf Pump" zu finanzieren. Ich hätte glaub ich die ganze Zeit ein schlechtes Gewissen, dass ich das Geld, was ich ausgebe, eigentlich gar nicht habe. Da ist es doch viel besser, erst eine Weile für eine Reise zu sparen. Dann hat man auch das Gefühl, dass man sich die Reise richtig verdient hat und kann die Zeit genießen. Zudem verfolgt man dann in der "Ansparphase" seinen Traum und verzichtet auf manchen Luxus, weil man weiß, dass man dies für eine anstehende geile Zeit tut. Wenn ich nach der Reise zurück komme und die Schulden abstottern muss fehlt irgendwie diese Vorfreude, da man den Traum ja schon hatte. Das stelle ich mir eher deprimierend vor.

Jon
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 23:11

Beitragvon Lionel » Samstag 16. April 2011, 09:13

Grundsätzlich würde ich kein Problem darin sehen, zuerst auf Pump zu Reisen und anschliessend abzubezahlen. Teilweise gibt es Situationen in denen das sogar Sinn machen kann.

Problematischerweise beginnt allerdings ein Schuldenproblem mit genau solchen Dingen. Falls die Rückzahlung also nicht zu 100% gesichert ist sollte man die Finger davon lassen.

Lieber einen "Kredit" in der Verwandtschaft aufnehmen als bei dubiosen Kreditbüros reingelegt zu werden.

Benutzeravatar
Lionel
Forenveteran
 
Beiträge: 866
Registriert: Donnerstag 16. September 2004, 10:28
Wohnort: Zürich

Beitragvon vts-hh » Sonntag 24. April 2011, 16:54

Auch ich halte persoenlich nicht sehr viel davon, sich "Luxus" per Kredit zu leisten, wobei es hierbei keine Rolle spielt, ob es sich um ein teures Auto oder eine Reise handelt. Zum einen kann ich dem o.a. Argument, dass die Freude bei der Rueckzahlung mit Sicherheit sehr gering ist, nur zustimmen, aber vor allem zahle ich bei einer Finanzierung per Kredit deutlich mehr, als wenn ich mir das Geld erst anspare und dann ausgebe. Bei Reisen, wenn man das regelmaessig so macht, kann ich langfristig gesehen fuer das Geld (per Kredit) von 2 (oder 3 oder 4) Urlauben bei "erst-sparen-dann-ausgeben" 3 (oder 4 oder 5) Urlaube finanzieren.

Die "notwendigen" Kredite, wie zum Beispiel ein Auto, um zur Arbeit zu kommen, sind natuerlich ein anderes Thema - aber darum geht es hier ja nicht.

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Re: Finanzierungstipps für Reisen

Beitragvon ToBiFi » Montag 1. August 2016, 16:40

Naja gerade wenn man jung ist, hat man ja nicht so viel Geld und will die Welt sehen. Da macht es schon Sinn, über einen Kredit nachzudenken. Solange du den Kredit abbezahlen kannst, ist das alles kein Problem. Ich würde mir an deiner Stelle noch einen Kreditvergleich machen, um wirklcih den günstigsten Kredit zu erhalten. Das ist nicht immer die eigene Hausbank.

Viele Grüße
ToBiFi
ToBiFi
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 16:18

Re: Finanzierungstipps für Reisen

Beitragvon gojko » Mittwoch 17. Mai 2017, 14:20

Sparen und sich das gönnen was man sich auch leisten kann :)
Benutzeravatar
gojko
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 17. Februar 2015, 16:12

Re: Finanzierungstipps für Reisen

Beitragvon Ballonfahrer » Samstag 1. Juli 2017, 19:58

gar nicht erst anfangen reisen zu finanzieren...wenn du es dir jetzt nicht leisten kann, dann lass es lieber sein...auch wenn es hart klingt...das wird sonst nur noch schlimmer!
Ballonfahrer
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 23. Juni 2017, 12:11


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste