Japanurlaub 2011

Japan das Land der aufgehenden Sonne: hier kann man zu den unterschiedlichen Themen im asiatischen Reiseland posten.

Japanurlaub 2011

Beitragvon oleg » Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:11

Hallo zusammen.

ich will 2011 meinen ersten Japanurlaub machen und hab da natürlich als Einsteiger viele Fragen.

natürlich wäre für mich eine Individualreisen mit 2-3 Städten in 8-9 Tagen genial, aber wie schon gesagt ist das als Einsteiger vllt. etwas schwer - da ist doch eine Pauschalreisen besser.
also bin ich in Reisebüro hin und hab mir paar Kataloge geholt. welche Reise mir auch gleich gefiel war: Skireise (6 Tage) - Hakuba. Angedacht ist der 7. Februar.
jetzt ist meine Frage - liegt da noch genug Schnee oder ist es besser später zu fahren wenn es merklich wärmer ist und dann aber auch eine andere Gegend. wann wäre der passende Zeitraum - heiß darf es nicht sein aber warm (~25°C)

natürlich würde ich vllt. sogar lieber eine Individualreisen machen - aber das ganze als Einsteiger zu organisieren (Flug und Hotel ist kein Problem, aber Bus/Zug und 2-3 Stadtführungen in deutsch, vor allem in den Ballungsräumen Japans) ist doch schon für das erste Mal schwer.

ich danke & mfg

p.s: wenn jmd. Lust hat - Reisepartner gesucht.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon robbe » Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:24

1. Japan ist super organisiert. Bahn fahren ist einfacher als in Deutschland oder mindestens genauso einfach, egal ob man Japanisch spricht. Noch einfacher ist es, wenn man einen Railpass hat.
2. Städte auf eigene Faust zu erkunden ist auch nicht besonders schwierig. In Tokyo kann man sich gut am Ubahn-Netz orientieren (man muss dann allerdings ab und zu schon etwas laufen). Mit Stadtplan ist das fast wie in einer deutschen Stadt. Man kann sich gut an großen Straßen etc. orientieren.

Du willst nur eine Skireise unternehmen? Abhängig von deinen Interessen: Aber bei einem Skiurlaub wirst du vielleicht nicht so das "typische" Japan entdecken. Um Ski zu fahren, muss man dann doch nicht unbedingt nach Japan.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon oleg » Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:46

danke.. das mit Ski macht natürlich Sinn :oops:

ok, hast mich schon fast überredet - jetzt ist die Fragen des Zeitraums, wann ist es gut. Ich möchte wie gesagt auf keinen Fall Hitze sondern warmes Wetter -> T-Shirt Wetter.
wo kann ich den Railpass bekommen und was kann ich damit machen. und wie kommen dort die Leute mit Englisch klar?

mfg
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon robbe » Donnerstag 2. Dezember 2010, 20:20

Ab Ende März bis Mitte/Ende April ist eine schöne Reisezeit wegen der Kirschblüte (Zeiten varieren, kann man aber im Internet nachgucken). Temperaturen sind dann ganz angenehm. T-shirt Wetter vielleicht nicht überall, aber eine Jacke braucht man auch nicht unbedingt.

Railpass: bei google "JR Railpass" eingeben oder hier im Forum danach suchen.

Englisch: Sie kommen (so gut wie) gar nicht klar. War zumindest meine Erfahrung. Im Guesthouse ging es ab und zu, teilweise auch gar nicht. Einmal konnte die Besitzerin nur die Worte "creditcard" und "pay" sprechen, lief dennoch alles reibungslos ab.
Ich konnt 3 Worte Japanisch (Hallo, Danke, Entschuldigung) und im ganzen war es kein Problem.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon Pantitlan » Freitag 3. Dezember 2010, 07:38

Ich habe das hier im Forum schon mehrmals erwähnt und tue dies gerne wieder: Das mit der Sprache ist kein so grosses Problem. Fast alle Leute kennen ein paar Brocken Englisch. Das Geheimnis ist, die Leute aus der Reserve zu locken, dass sie diese Brocken auch wirklich anwenden. Manchmal hilft es, Sachen auf Englisch aufzuschreiben. Viele können besser lesen und schreiben als sprechen und hörverstehen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon oleg » Freitag 3. Dezember 2010, 15:35

der Railpass ist schon ne sehr gute Sachen - war aber kurzfristig geschockt vom Preis: ~244€ für 7Tage in der 2.Klasse, aber wenn man bedenkt dass man fast alle Zug- und Busverbindungen nutzen kann, ist der Preis in Ordnung.

dann werde ich wohl bald alles anfangen zu planen und Anfang April gehts los - wird doch wohl individuell für 7-8 Tage.
jetzt sind Vorschläger für Sehenswürdigkeiten und Sonstiges gefragt. kann überall in Japan sein, wahrscheinlich werde ich aber in Tokio anfangen - lass mich da aber auch gern belehren wo es besser geht.
hat jmd. ne Idee ob man Führungen auf Deutsch buchen kann - muss man das gleich hier oder geht es auch dort?

mfg & danke
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon robbe » Freitag 3. Dezember 2010, 15:46

Der Railpass lohnt sich natürlich nur, wenn man auch ausreichend häufig fährt.
Hier kann man alle Verbindungen und Preise rausbekommen: http://www.hyperdia.com/
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon tokio24.com » Samstag 4. Dezember 2010, 20:05

Ohne Japanischkenntnisse ist es gar nicht so einfach. Aber mit einem guten Reiseführer (=Buch) klappt das schon. Also Railpass + Reiseführer dann wirst du keine Probleme haben.

Falls du nach Tokio willst, findest du hier ein paar Infos.

Informationen für Tokio-Reisen:
Sehenswürdigkeiten und Reisetipps Tokio
tokio24.com
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 29. November 2010, 23:58

Beitragvon ThoT » Sonntag 5. Dezember 2010, 11:16

Also ich war bis jetzt mitte/ende Mai und anfang August in Japan. Fand im Mai soweit gut. Ich war unten auf den Okinawa Inseln, wo es doch schon relativ warm/heiß war, aber ich fand es trotzdem noch sehr angenehm. Oben in Tokio oder auch Osaka, war es dann manchmal schön warm, aber es war auch nie wirklich kalt.
Ich hab jetzt nicht direkt rauslesen können, wie viel Zeit du wirklich in Japan hast, aber entweder mietest du dir ein Auto und erkundest so alles, was außerhalb der großen Städte oder du fährst überall per Anhalter hin, was wirklich sehr viel spaß macht und meiner Erfahrung nach auch sehr sicher.
Man lernt so viele verdiene leute kennen, was echt richtig cool ist :)

Also vllt versuchst du es mal so und sparst dir das geld mit der Bahn.
ThoT
Rastloser
 
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 21. März 2009, 22:14

Beitragvon oleg » Sonntag 5. Dezember 2010, 16:21

@ThoT
angedacht sind 9-10 Tage inkl. Flug - alles so im Juni(1-2 Woche)
per Anhalter wär ne interessante Idee. Auto mieten geht leider nicht zwecks Führerschein. Werde vllt. kombinieren Bahn+Anhalter.
natürlich will ich viel sehen, aber ich will auch nicht nur rumfahren - da kann ich auch Pauschal buchen.
sicherlich so 2-3 Tage in Tokio, dann 1 Tag Fujiyama und dann Richtig Osaka mit paar Stops.
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Re: Japanurlaub 2011

Beitragvon gabe » Mittwoch 8. Dezember 2010, 11:43

oleg hat geschrieben:Hallo zusammen.

ich will 2011 meinen ersten Japanurlaub machen und hab da natürlich als Einsteiger viele Fragen.

natürlich wäre für mich eine Individualreisen mit 2-3 Städten in 8-9 Tagen genial, aber wie schon gesagt ist das als Einsteiger vllt. etwas schwer - da ist doch eine Pauschalreisen besser.
also bin ich in Reisebüro hin und hab mir paar Kataloge geholt. welche Reise mir auch gleich gefiel war: Skireise (6 Tage) - Hakuba. Angedacht ist der 7. Februar.
jetzt ist meine Frage - liegt da noch genug Schnee oder ist es besser später zu fahren wenn es merklich wärmer ist und dann aber auch eine andere Gegend. wann wäre der passende Zeitraum - heiß darf es nicht sein aber warm (~25°C)

natürlich würde ich vllt. sogar lieber eine Individualreisen machen - aber das ganze als Einsteiger zu organisieren (Flug und Hotel ist kein Problem, aber Bus/Zug und 2-3 Stadtführungen in deutsch, vor allem in den Ballungsräumen Japans) ist doch schon für das erste Mal schwer.

ich danke & mfg

p.s: wenn jmd. Lust hat - Reisepartner gesucht.

Ich finde Skifahren ist in Japan toll. Die Skigebiete in den japanischen Alpen oder auf Hokkaido sind spitzenklasse. Wintersport wird in Japan immer populärer und Ferbruar ist noch optimal.

Aber klar, auf einer typischen ersten Japanreise gehören vielleicht andere Dinge rein. In 8-9 Tagen könnte man klassisch Kyoto, Hiroshima und Tokyo machen. Hakuba ist von Tokyo aus relativ schnell und einfach zu erreichen.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Pantitlan » Freitag 10. Dezember 2010, 12:59

Kann man das nicht kombinieren? In Richtung Nagano gibts ja einen Shinkansen. Da kannst du ja beim Reiseprogramm auch einen Tag abzwacken....

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon oleg » Freitag 10. Dezember 2010, 15:11

wär natürlich auch ne gute Idee - aber ich werde mich wohl bei der ersten Japanreise ohne Ski auf alles andere beschränken. vllt. nächste Jaher, statt Österreich Japan Skifahren :wink:
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon ThoT » Freitag 10. Dezember 2010, 18:36

@ oleg

Du solltest eher so Mitte Mai, nachdem die Goldenweek vorbei ist in Japan nach Japan fliegen(Goldenweek ist, wenn alles scheiße teuer ist, da alle Japaner irgendwie frei haben ^^).
Da ist das Wetter noch soweit ok :).
Mir wurde nun von 2 Österreichern gesagt, die dieses Jahr den Ganzen Juni teils in Japan waren, dass die Luftfeuchtigkeit einfach viel zu hoch ist(regenzeit in Japan). Außerdem soll es wohl die meiste Zeit regnen. Kannst dir also überlegen, ich kann dir wie gesagt den Mai empfehlen, fand ihn eigentlich ziemlich gut.
Wenn du per Anhalter fahren willst, plane Zeit mit ein und schreibe auf ein Schild in japanischen Zeichen, wohin du willst. Besorg dir vllt die Zeichen vorher. Manchmal kannst du 2 stunden warten, manchmal auch 5 Minuten ^^ .. je nach dem halt und immer lächeln :P.

Bahnfahren ist halt teuer, also wenn besorgst du dir das Ticket, wo du für 10 tage z.b soviel fahren kannst wie du magst, oder du buchst dir flüge mit dem Airpass, falls du mit einer airline von oneworld oder von star allicance. Joaa mehr tipps kann ich dir gerade auch nicht geben :) genieß deinen Trip.
ThoT
Rastloser
 
Beiträge: 36
Registriert: Samstag 21. März 2009, 22:14

Beitragvon oleg » Samstag 11. Dezember 2010, 02:12

vielen vielen dank
sind schon sehr viele gute Tipps. leider kann ich nur Juni planen, weil ich im Mai schon wo anderes bin, wo es im Juni viel zu warm ist :D

sobald ich meinen Urlaub sicher hab, werde ich anfangen zu planen und dann werden sicherlich mehr Fragen kommen, vor allem spezifische.

danke & mfg
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 12. Dezember 2010, 11:48

Wie kommst du nun pltözlich auf das Thema Anhalter? Dazu gibt es im Forum schon ein etwas älteres Thema, vielleicht kannst du dort mal nachlesen. Meine Erfahrung war, dass die meisten Leute im Auto keine so langen Strecken fahren, was Autostopp ziemlich langsam macht. Auf dem Land klappte es bei mir aber eigentlich immer ganz gut.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon oleg » Dienstag 4. Januar 2011, 15:39

so, der Urlaub ist fast geplant...steht nur noch die frage aus: wie flieg ich hin -> der billigste Flug geht über Shanghai. und da ist das Problem - brauch ich ein Visum für den Umstieg?
laut dem Auswärtigem Amt (http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ChinaSicherheit.html?nn=332636#doc334524bodyText2)
Für den Flughafentransit wird kein Visum benötigt. Ein Verlassen des Flughafens ist ohne Visum jedoch nicht möglich.

doch leider wurde mir im Reisebüro das Gegenteil gesagt.
nun die Frage an euch - sollte ich vllt. gar über einen anderen Staat fliegen (z.B. GB, Ru,...)?

danke & mfg

edit: wie ich gerade lese: http://frankfurt.china-consulate.org/det/lsfw/lsfw1/t649677.htm
Flugpassagiere auf der Durchreise, die den Flughafen nicht verlassen und deren Aufenthalt die Dauer von 24 Stunden nicht übersteigt, benötigen kein chinesisches Visum.


kann ich mich darauf verlassen? oder bin ich dann verlassen ^^

edit²: macht es Sinn über ein Reisebüro zu buchen oder besser online - der Preisunterschied wäre ~50€. nur muss ich nicht online meine EC Karte angeben und ne Kreditkarte hab ich nicht. im Reisebüro kann ich ja gleich Cash zahlen und bekomme dort die Tickets.
http://www.swoodoo.com/de/result/Frankfurt-FK0/Tokio-TYO/2011-06-06/0/2011-06-15/0/stops/1/fdst/NRT/f/1
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon oleg » Freitag 14. Januar 2011, 13:36

wie sieht das Wetter im Juni (6-15.6) aus?

Vorschläge für:
- Sehenswürdigkeiten die man unbedingt sehen sollte - ich bleibe ca. 2-3 Tage in Tokio
- relativ günstige Unterkunftmöglichkeiten, gern auch Hotel
- wie viel Geld sollte ich zusätzlich mitnehmen (Essen Spaß, Geschenke,...)
- besser auch Euro mitnehmen oder gleich alles in DE tauschen
- was sollte man sonst noch beachten bzw. unbedingt mitnehmen

danke
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon robbe » Freitag 14. Januar 2011, 13:58

oleg hat geschrieben:wie sieht das Wetter im Juni (6-15.6) aus?

warm, sehr warm und steigende luftfeuchtigkeit.

oleg hat geschrieben:Vorschläge für:
- Sehenswürdigkeiten die man unbedingt sehen sollte - ich bleibe ca. 2-3 Tage in Tokio


Kaiser-Palast (von außen). Mir haben die einzelnen Sehenswürdigkeiten weniger gefallen, sondern bin eher einfach in einigen Stadtbezirken rumgelaufen. Tempel bzw. alte/historische Gebäude findet man in anderen Städten besser. In Tokyo finde ich den Gesamteindruck anschaulicher, weniger einzelne Gebäude. Meiji-Schrien kann man sich dennoch angucken. Und auf jeden Fall das Regierungshochhaus besuchen, da kommt man kostenlos hoch und hat einen tollen Blick.

Interessante Stadteile:
Akihabara (Elektronikzeugs)
Shibuya
Shinjuku
Ginza
Umeda kann auch ganz net sein
Roppongi

wie gesagt einfach durchlaufen macht schon ne Menge Spass

oleg hat geschrieben:- wie viel Geld sollte ich zusätzlich mitnehmen (Essen Spaß, Geschenke,...)


Wenn man beim Essen nicht wählerisch ist, geht das recht billig. Vergleich es vielleicht mit Deutschland, auf jeden Fall nicht billiger.

oleg hat geschrieben:- besser auch Euro mitnehmen oder gleich alles in DE tauschen


EC-Karte mitnehmen und direkt Yen abheben. Bei meiner Bank hat die Gebühr nie über 5€ gekostet. Wechselkurs war gut.
Wenn möglich, mit Kreditkarte bezahlen (geht aber eventuell nur bedingt). Der Wechselkurs is da aktueller und meist näher am tatsächlichen Kurs, was natürlich auch negativ sein kann..

Geld direkt tauschen ist meiner Meinung nie sinnvoll (außer es geht nicht anders), ist immer mit zusätzlichen Kosten verbunden.
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon Pantitlan » Freitag 14. Januar 2011, 15:20

Zitat:
Flugpassagiere auf der Durchreise, die den Flughafen nicht verlassen und deren Aufenthalt die Dauer von 24 Stunden nicht übersteigt, benötigen kein chinesisches Visum.



kann ich mich darauf verlassen? oder bin ich dann verlassen ^^


Ich würde mich da tendentiell aufs Reisebüro stützen, denn ob du ein Visum brauchst, hängt zu einem grossen Teil vom Ticket ab. Wenn es ein durchgehender Flug ist, brauchst du zum Umsteigen kein Visum. Wenn du aber mit einer anderen Fluglinie weiter fliegst, kann es sein, dass du zum neu einchecken den Flughafen verlassen und damit in China einreisen musst.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon oleg » Samstag 15. Januar 2011, 14:02

EC-Karte mitnehmen und direkt Yen abheben. Bei meiner Bank hat die Gebühr nie über 5€ gekostet

also kann ich da locker mit meiner Spardabank EC Karte paar mal Geld abheben und bin gut.

Wenn es ein durchgehender Flug ist, brauchst du zum Umsteigen kein Visum.

durchgehend mit AirChina - sollte also passen. über Heathrow hab ich keine Lust zu fliegen.

Tokio wäre schon mal "durch" - Städte/Stätte wo ich hin sollte?
und auch ne wichtige Frage -relativ günstige Hotels/Übernachtungsmöglichkeiten?

danke
oleg
Yetijäger
 
Beiträge: 122
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 16:32

Beitragvon robbe » Samstag 15. Januar 2011, 19:19

oleg hat geschrieben:durchgehend mit AirChina - sollte also passen. über Heathrow hab ich keine Lust zu fliegen.


Durchgehend mit der gleichen Airline bedeutet nicht, dass man nicht umsteigt. Mit AirChina wirst du sicherlich in Peking umsteigen. Und sobald du das Terminal verlassen musst, um umzusteigen, bruachst du ein Visum (glaube ich).
robbe
Forenveteran
 
Beiträge: 585
Registriert: Dienstag 8. Juli 2008, 11:31

Beitragvon Gaijin » Montag 14. Februar 2011, 11:31

Als Einsteiger ist eine Pauschalreise ratsam. Ich denke nicht das es dort zu warm ist. Schnee liegt auf jeden Fall genug. Bin selbst dort gewesen im Februar und das Wetter war optimal.

Alles rund um die Japan Reise: http://www.go-japan.de
Gaijin
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 2. März 2010, 12:54

Beitragvon Zeldalugia » Dienstag 15. Februar 2011, 08:41

Haha, was man nicht alles über google findet.
Meine bessere hälfte und ich wollen auch nach Japan. Gleich anfang Juni. Da man ja dann den Fuji besteigen kann... (also in Truppe)

Mache mir wirklich sorgen um die Temperatur....
Besonders ich habe lange haare und hasse sie hochzustecken! ;)

Hätte ich noch Chancen anfang Juni nicht gleich umzukippen oder 100 Dosen Deo zu verschwenden?
Zeldalugia
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 08:39
Wohnort: München

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste