Seekrank

Wir wollen hier zwar eine wirkliche medizinische Beratung nicht ersetzen, aber hier kann man sich zu gesundheitlichen Problem äussern

Seekrank

Beitragvon VerenaA » Mittwoch 14. Juli 2010, 14:08

Habt Ihr gute Erfahrungen mit irgendeinem Medikament gegen Seekrankheit gemacht?
VerenaA
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 14:01

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 14. Juli 2010, 14:19

fliegen... :)

Nein, Spass beiseite... Es gibt doch solche speziallen Kaugummis. Die sollen ein bisschen wirken. Mein Tipp: Geh möglichst in die Mitte des Schiffs, dort wo die Lobby ist. Denn in der Mitte sind die Schiffe am ruhigsten.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon VerenaA » Mittwoch 14. Juli 2010, 14:40

Aber ich wollte nicht die ganze Zeit so aufpassen müssen, wo ich mich aufhalte. Will schließlich auch mal das ganze Schiff sehen ;-)

Von den Kaugummis waren "seekranke" Bekannte nicht wirklich überzeugt.

Deshalb suche ich nach richtiger Chemie, um dagegen vorzugehen :D
VerenaA
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 14. Juli 2010, 14:01

Re: Seekrank

Beitragvon Boracay » Mittwoch 14. Juli 2010, 20:53

VerenaA hat geschrieben:Habt Ihr gute Erfahrungen mit irgendeinem Medikament gegen Seekrankheit gemacht?


Nicht viel gebracht.
Boracay
Forenveteran
 
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 12. Dezember 2008, 22:30

Beitragvon Alex » Mittwoch 21. Juli 2010, 15:28

Deshalb suche ich nach richtiger Chemie, um dagegen vorzugehen
Starke Betäubungsmittel. Leider verpasst Du dann aber die Schiffsreise... :wink:

Wenn es sich nur um einen kurzen Bootsausflug handelt, dann sollte man vorher gut gegessen haben. Das hilft.

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Boracay » Mittwoch 21. Juli 2010, 18:10

Es hilft auch schon sehr viel Reisen während der Regenzeit zu vermeiden (mehr Wellengang) und auf keinen Fall Fischen zu fahren. da steht das Boot meist und viele Leute kotzen wie nach ner Alkvergiftung.
Boracay
Forenveteran
 
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 12. Dezember 2008, 22:30

Beitragvon vts-hh » Montag 9. August 2010, 20:43

gibt es eigentlich studien, woher die "seekrankheit" kommt, bzw wodurch sie ausgeloest wird? wieviel davon ist psychisch und wieviel physisch bedingt? warum hat es der eine - und der andere nicht? ich persoenlich glaube schon, dass ein teil durchaus vom "kopf" kommen kann ( und wie oben bereits erwaehnt, von einem zu leeren magen). insofern koennte zum beispiel auch schon baldrian helfen - beruhigt die nerven und die dadurch bedingten nebenerscheinungen ohne dass man auf die freude der reise verzichten muss -- ist nur eine idee, welche beim ausprobieren keinen schaden verursacht.

vts-hh
vts-hh
Forenveteran
 
Beiträge: 220
Registriert: Mittwoch 7. November 2007, 17:52
Wohnort: hamburg

Beitragvon Pantitlan » Montag 9. August 2010, 21:27

Ich weiss nicht, ob das etwas bringt. Lies mal hier:

Obwohl die individuelle Neigung zur Reisekrankheit sehr unterschiedlich ausfällt, lassen sich durch entsprechend harte Versuchsbedingungen bei jedem Menschen mit gesundem Gleichgewichtsorgan Symptome auslösen. Shepard vermutet, dass unempfindliche Menschen eine geringere Ausprägung des α2-Adrenozeptors aufweisen. Die Anfälligkeit ist stark altersabhängig: Kinder unter zwei Jahren sind kaum empfindlich, im Alter von 12 wird ein Maximum erreicht, danach sinkt die Neigung zur Reisekrankheit wieder ab. Frauen sind Erfahrungen der NASA zufolge nicht empfindlicher als Männer. Psychologische Faktoren wie die Introversion und Stresstoleranz der Versuchspersonen wirkten sich relativ schwach aus.


quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Reisekrankheit

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon reinzel » Dienstag 18. Oktober 2011, 13:48

Ich habe dazu auch gerade einen recht interessanten Artikel auf Welt Online gelesen, ist zwar schon ein wenig älter, aber dennoch aktuell. Hier der Link dazu.
reinzel
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 12:52

Beitragvon tourist » Donnerstag 12. Januar 2012, 10:28

Also mir wird immer beim Fliegen schlecht, da nehm ich Vomex. Seekrankheit ist ja ähnlich, vielleicht hilft dir das auch.
tourist
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 7
Registriert: Montag 9. Januar 2012, 17:43

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 12. Januar 2012, 12:26

Ja, Vomex ist ein relativ bekanntes und preisgünstiges Medikament für Reiseübelkeit.

Bild

Bestellen unter: http://ad.zanox.com/ppc/?20483852C951644494T&ULP=[[4274616]]

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8137
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon SuseK » Donnerstag 23. Februar 2012, 17:37

Ich nehm auch immer Superpep, das hilft mir immer ganz gut und ich schaue natürlich nicht raus, damit ich nicht sehe, wie der Horizont nach oben und wieder nach unten geht...bah,,,
SuseK
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 10. Juni 2010, 10:16


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste