Chili-Reisen

Hier kann man Tipps und Fragen zur Inselwelt der Karibik und zur amerikanischen Landbrücke posten.

Chili-Reisen

Beitragvon Natascha » Sonntag 17. Januar 2010, 00:45

Bei einer Recherche im Internet bin ich auf den Reiseveranschtalter namens Chili-Reisen gestoßen, der viele interessante Reiseziele zu humanen Preisen anbietet (z.B. Guatemala oder Ecuador).
Hat schon jemand mit Chili-Reisen einen Tour unternommen? Ich habe noch nie was davon gehört!
Danke!
Natascha
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 00:04
Wohnort: Essen

Reiseveranstalter

Beitragvon Reise_Natur_Fan » Montag 25. Januar 2010, 16:15

Hallo Natascha,

bin schon einige Jahre im Tourismus tätig. Von dem Veranstalter habe ich bisher auch noch nichts gesehen. Die Preise sind schon fast unheimlich niedrig, muss ich gestehen, wenn man es mit anderen Anbietern vergleicht. Aber vielleicht hat das ja nichts zu bedeuten.

Viele Grüße!

napurtours.de - mit Freude reisen
Reise_Natur_Fan
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Montag 25. Januar 2010, 16:07
Wohnort: Kevelaer

Beitragvon lauke » Freitag 5. Februar 2010, 14:53

Hallo Natascha,

gerade hab ich meine 6. und 7. ChiliReise gebucht - ( eine ist privat nach Syrien und eine über Weihnachten nach Südindien). Meine 1. Reise war nach Thailand/Laos/Kambodga im Winter 2007. Dann wurde ich "ChiliReisensüchtig". Nicht nur der Preis ist bestechend - auch sind die Gruppen klein - und allermeistens nur nette Leute dabei. Die Guides und Fahrer sind liebevoll ausgesucht und man hat das Gefühl, man ist mit Freunden unterwegs..........die Hotels sind ausgesucht nach Standard , aber eben auch landestypisch und vorallem in einer Lage, wo man auch selbst aktiv werden kann. Man wird unterstützt bei eigenen Ideen, es gibt keinen Gruppenzwang, für jeden ist was dabei: Kultur, Natur, Wandern, Schwimmen und auch Leute. Da spürt man,dass die Veranstalter - Sabine und Dirk- mit Herz und Verstand ihren Laden machen. Viele Kunden schauen zu erst bei Chili bevor sie wenn sie verreisen wollen - ich auch. Und viele sind "Wiederholungstäter".
Chili gibt es erst ca. 2-3 Jahre. Deshalb kennen noch nicht viel Leute Chile ( gut für die Reisenden...).
Wo willst Du denn mit denen hin??
LG *lauke*.
lauke
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 5. Februar 2010, 14:38

Beitragvon Natascha » Sonntag 18. April 2010, 17:05

Hallo Lauke,
vielen Dank für deine Tipps. Hört sich richtig gut an!

Ich habe an Ecuador gedacht. Von der Reisebeschreibung muss das was absolut Geniales sein.

LG, Natascha
Natascha
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 17. Januar 2010, 00:04
Wohnort: Essen

Beitragvon siggi20095 » Freitag 16. Juli 2010, 17:12

Chili-Reisen ist ein junges Unternehmen. Sabine ist aus der Branche, das merkt man. Ich bin schon mit vielen Reiseunternehmen unterwegs gewesen, mit Chili letztes Jahr in Usbekistan , absolut klasse. Alles klappte, alles war bestens vorbereitet, sehr kompetente Reiseleiter vor Ort. Viele Möglichkeiten, auf eigene Faust etwas zu unternehmen, wenn man will. Dirk war ein äußerst angenehmer Begleiter, der im Hintergrund alles managte ,klärte unde immer für uns da war. Ich freue mich, im Oktober mit Sabine als Begleitung nach Syrien zu reisen.
siggi20095
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 11. Juli 2010, 18:04

Beitragvon Boracay » Freitag 16. Juli 2010, 20:58

Alle User zwischen 1-3 Beiträgen und alle mit Jubelstürmen über Chili Reisen. Ein Schelm wer die gleiche Person (Sabine persönlich) dahinter versteckt sieht....
Boracay
Forenveteran
 
Beiträge: 529
Registriert: Freitag 12. Dezember 2008, 22:30

Beitragvon Pantitlan » Freitag 16. Juli 2010, 21:19

Boracay hat geschrieben:Alle User zwischen 1-3 Beiträgen und alle mit Jubelstürmen über Chili Reisen. Ein Schelm wer die gleiche Person (Sabine persönlich) dahinter versteckt sieht....


Immerhin hat sie, falls unsere Schelme recht haben, dabei klugerweise jeweils einen anderen Computer verwendet. Zumindest hat jeder Eintrag eine andere IP.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon siggi20095 » Sonntag 18. Juli 2010, 11:05

Ich, w. 68 J. hatte große Freiheiten 2009 in Usbekistan. Tgl. trennte ich mich mittags von der Gruppe und machte mein eigenes Prgramm, kein Problem. Die Hotels recht zentral, ich buchte 1/2 DZ, da niemand dazu kam hatte ich EZ zum halben EZ-Preis.
Nach Ankunft in Taschkent reiste die Gruppe 2 Tage ins Ferganatal, ich durfte im Hotel bleiben, auf eigene Faust Taschkent (Basar, Theater, Museum, Medressen erkunden mit wunderbaren Begegnungen und Einladungen in Häuser) erkunden. Bei einer Polizeikontrolle fehlte mein
Visum-da Gruppenvisum- und ich landete am ersten Tag auf der Polizeistation. Ließ sich schnell klären. Im Ferganantal fehlte ich im Hotel und bei Kontrollen auf der Liste, wurde alles geregelt.
So liebe ich Reisen: alleine in der Gruppe und das ermöglicht Chili-Reisen!
Boracay, noch mehr? Dann bekommst du meine E-Mail Adresse
siggi20095
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 11. Juli 2010, 18:04

Beitragvon ulli.auweiler » Dienstag 9. August 2011, 15:46

..nachdem nun geklärt ist, wer "Chili-Reisen" ist und das damit "alles in Ordnung" ist, möchte ich fragen, ob schon jemand mit denen die Reise nach Nordostindien (Arunachal Pradesh + Nagaland) gemacht hat???
ulli.auweiler
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 9. August 2011, 15:40

Re:

Beitragvon derbeamte » Freitag 29. März 2013, 17:28

1 x und nie wieder Chili Reisen sind aus unserer Sicht nicht zu empfehlen.

lauke hat geschrieben:Hallo Natascha,

gerade hab ich meine 6. und 7. ChiliReise gebucht - ( eine ist privat nach Syrien und eine über Weihnachten nach Südindien). Meine 1. Reise war nach Thailand/Laos/Kambodga im Winter 2007. Dann wurde ich "ChiliReisensüchtig". Nicht nur der Preis ist bestechend - auch sind die Gruppen klein - und allermeistens nur nette Leute dabei. Die Guides und Fahrer sind liebevoll ausgesucht und man hat das Gefühl, man ist mit Freunden unterwegs..........die Hotels sind ausgesucht nach Standard , aber eben auch landestypisch und vorallem in einer Lage, wo man auch selbst aktiv werden kann. Man wird unterstützt bei eigenen Ideen, es gibt keinen Gruppenzwang, für jeden ist was dabei: Kultur, Natur, Wandern, Schwimmen und auch Leute. Da spürt man,dass die Veranstalter - Sabine und Dirk- mit Herz und Verstand ihren Laden machen. Viele Kunden schauen zu erst bei Chili bevor sie wenn sie verreisen wollen - ich auch. Und viele sind "Wiederholungstäter".
Chili gibt es erst ca. 2-3 Jahre. Deshalb kennen noch nicht viel Leute Chile ( gut für die Reisenden...).
Wo willst Du denn mit denen hin??
LG *lauke*.
derbeamte
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 29. März 2013, 17:24

Re: Chili-Reisen

Beitragvon Pantitlan » Montag 1. April 2013, 06:30

Der Beamte: Hast du auch einen Grund, wieso du mit Chili-Reisen nciht zufrieden warst?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Chili-Reisen

Beitragvon derbeamte » Samstag 10. August 2013, 16:23

Chili Reisen ist überhaupt nicht zu empfehlen. Wir sind im Februar 2013 mit einer bei Chili Reisen gebuchten Reise nach Myanmar geflogen. Im ersten Moment liest sich alles sehr gut. Aber unsere Eindrücke sind mehr als niederschmetternd. Der Abflugflughafen wurde einfach geändert. Der Reiseführer vor Ort konnte kaum Deutsch. Geschweige denn richtig verstehen. Fragen über die Wirtschaft, Politik konnte er nicht richtig beantworten. Mehrmals haben siich vor Ort die Hotels geändert. die letzte Nacht verbrachten wir in einer billigen Absteige. Die Zimmer waren immer die schlechtesten aller Hotelanlagen. Man hat viel Zeit ( mindestens 4 TAge) durch unnötige Fahrten durchs Land verloren. Der Badeaufenthalt am Strand zum Schluss ein Witz. Unsere Empfehlung Lieber ein paar hundert EURO MEHR bezahlen. Die 3 Wochen bei Chili Reisen sind künstlich in die Länge gezogen. Also uns reicht es. Unprofessioneller geht es nicht.
derbeamte
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 29. März 2013, 17:24

Re: Chili-Reisen

Beitragvon Pantitlan » Samstag 10. August 2013, 22:21

Man hat viel Zeit ( mindestens 4 TAge) durch unnötige Fahrten durchs Land verloren.


Aber du kannst doch dem Reiseveranstalter nicht vorwerfen, dass die Infrastruktur schlecht ist. Durch Myanmar kannst du nicht wirklich schnell reisen. Nebst schlechten Strassen gibt es auch zahlreiche Restriktionen, so dass halt eine 300 Kilometerfahrt mit Umwelt schon mal 4 Tage dauern kann. Ich war selber dort unterwegs und hab das genau so erlebt.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re:

Beitragvon Degna1 » Sonntag 12. April 2015, 11:52

ulli.auweiler hat geschrieben:..nachdem nun geklärt ist, wer "Chili-Reisen" ist und das damit "alles in Ordnung" ist, möchte ich fragen, ob schon jemand mit denen die Reise nach Nordostindien (Arunachal Pradesh + Nagaland) gemacht hat???


ja,ich war jetzt mit meinem Partner in Arunachal Pradesh.
1. Man braucht eine Genehmigung ,die man von der Tourismusbehörde Arunachals ausgestellt,bzw. die reise genehmigt bekommt.
2. man darf als Ausländer LEIDER nur mit Tourguide und Fahrer im Jeep reisen.
3. Der Spaß war nicht billig für ind. Verhältnisse: 1200€ für 6Tage Vollverpflegung,Hotel,Jeep mit Fahrer und Guide.

Mein Partner war hellauf begeistert,meine Begeisterung hielt sich in Grenzen.
Warum?
1. Es war sehr kalt,obwohl es Anfang April war.Geeignete Kleidung hatte ich nicht,da wir 4Monate dutch Südindien getingelt sind.
2. Die Hotels waren sehr einfach und teilweise dreckig und ungeheizt,was mich generell in Indien nicht stört,aber bei 200€ am Tag ist mein Verständnis stark eingeschränkt.
3.Das gleiche gilt für die Vollverpflegung,...........
4. Viele Orte darf man trotz genehmigter Reise nicht besuchen,z.B. diesen See,mit dem Arunachal tourism Webung macht.
5. Der Tourguide sprach schlecht englisch und seine Wissen war sehr limitiert,......man merkte ihm an,er wollte diese Tour durchziehen,nicht mehr und nicht weniger. Zwischenmenschlich war er äußerst distanzlos und behandelte uns wie 3-jährige Kinder,die nicht alleine über die Straße gehen können.
6. Durch die enormen Entfernungen und die marode Straßenlage saßen wir fast tgl. 9h im Jeep,........

Ok,es war ein Erlebnis diese gigantische Natur zu sehen,aber das wars auch. Also,ganz ehrlich nochmal muss ich da nicht hin,.......

Lg Claudia
Degna1
Rastloser
 
Beiträge: 43
Registriert: Samstag 25. Oktober 2014, 18:47
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Chili-Reisen

Beitragvon helga » Donnerstag 23. Juli 2015, 10:03

Genau der Grund, dass man nicht mal allein Reisen darf, hat mich immer davon abgehalten, in diese Region zu reisen. Vor allem auch die unendlich langen Jeep Touren sind echt anstrengend.
helga
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2015, 09:36

Re: Chili-Reisen

Beitragvon tinajoggen » Dienstag 29. März 2016, 10:44

Wir hörten von Chili-Reisen über Bekannte und waren nach einem freundlichen Telefonat überzeugt das Reise-Experiment zu wagen. Unser Wohnort liegt in Bayern und Chili-Reisen in Bremen! Die Planung und Organisation ging also ausschließlich per Mail und Telefon...
Vor 4 Wochen sind wir von unserer 3-wöchigen Vietnam- und Kambodscha-Reise zurück gekommen . Unsere Privatreise war ein Traum . Alle Wünsche wurden 1:1 umgesetzt, die Guides und Fahrer waren zuverlässig und sympathisch, die Hotels liebevoll ausgewählt und wir haben unseren Entschluss zu keinem Augenblick bereut. Ein professionelles und sympathisches Team ist das!
Nächstes Jahr geht es nach Indien mit den " Chili-Damen"!
tinajoggen
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 29. März 2016, 10:22


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste