Sprachaufenthalt und Backpacking

Der grosse Kontinent mit dem roten Stein in der Mitte...

Sprachaufenthalt und Backpacking

Beitragvon stephi » Mittwoch 2. September 2009, 14:44

Hallo an alle und direkt eine Frage:
Möchte von Mitte Februar bis Mitte April nach Australien und überlege mir mit einem Sprachaufenthalt zu beginnen. 4 Wochen Schule aber wo? Entweder Sidney oder wer hat einen Geheimtipp? Danach 4 Wochen alleine durchs LAnd ziehen, ist das gut möglich? Suche nach speziellen Orten, wo man ganz nahe bei den Leute sein oder wohnen kann.....
und eh.. muss man sehr gut aufpassen wegen gefährlichen Tieren?

Danke bereits im Vorraus... :)
stephi
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 2. September 2009, 14:38
Wohnort: Basel

Beitragvon Pantitlan » Donnerstag 3. September 2009, 02:40

Das haben schon viele vor dir so gemacht. Australien hat eine hervorragende Infrastruktur für Backpacker- insbesondere für "Anfänger". In den Hostels kannst du immer wieder neue Leute kennenlernen, so dass du nie alleine bist. Nur das mit den "ganze nahe bei den Leuten sein", das ist manchmal etwas schwierig. Es reisen ja Millionen von Menschen durch Australien und sie alle wollen "ganz nahe" sein. Das heisst: Du bist nicht soo besonders dort. Dazu kommt, dass viele der schönen Gegenden in Australien sowieso kaum bewohnt sind. Aber Spass wirst du sicher haben und deinem Englisch wird es auch guttun.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8135
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Backpacken und vorher Reden

Beitragvon Frank123 » Donnerstag 18. Februar 2010, 14:08

Tach! ich bin handwerker und war auch als backpacker unterwegs. als europaier verdient man da echt gut, aber meine sprachkenntnisse waren nicht so dolle deshalb hab ich vorher nen sprachaufenthalt Sydney gemacht. das konntest du auch tun um vorher ein bisschen sicherer zu werden und schonmal zu schnuppern bevors mit dem rucksack los geht.
viel spass!
Frank123
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 18. Februar 2010, 13:59
Wohnort: Bern

Beitragvon worldgirl » Freitag 26. Februar 2010, 16:12

hallo
ich kann dir manly (bei sydney) sehr gut empfehlen. mir hat es dort sehr gut gefallen, man hat einen tollen strand und ist nicht weit von sydney entfernt (ca.20min mit der fähre). die sprachschule international house ist zentral gelegen und ist kleiner als die ace-schule.
ich bin von manly bis cairns dann per greyhound bus gereist, war wirklich super und einfach. der lonelyplanet hat viele backpackers und auch campingplätze aufgelistet, dies war sehr hilfreich.
viele grüsse
worldgirl
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 12:25

Beitragvon worldgirl » Freitag 26. Februar 2010, 16:36

hallo
ich kann dir manly (bei sydney) sehr gut empfehlen. mir hat es dort sehr gut gefallen, man hat einen tollen strand und ist nicht weit von sydney entfernt (ca.20min mit der fähre). die sprachschule international house ist zentral gelegen und ist kleiner als die ace-schule.
ich bin von manly bis cairns dann per greyhound bus gereist, war wirklich super und einfach. der lonelyplanet hat viele backpackers und auch campingplätze aufgelistet, dies war sehr hilfreich.
viele grüsse
worldgirl
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 26. Februar 2010, 12:25

Beitragvon Sinabell » Mittwoch 1. Dezember 2010, 13:43

Also eine Sprachreise nach Australien bietet sich ja regelrecht an :)
ich würde mal behaupten wollen, dass Sydney eine sehr geeignete Stadt für einen Sprachaufenthalt ist. In der sehr lebendigen Stadt kann man schnell Kontakte knüpfen und somit die erlernetn Vokabeln aus der Sprachschule sofort anwenden. Aber ich denke Melbourne und Brisbane sind ebenso geeignet. Vielleicht kannst du ja auch eine Rundreise durch Australien machen? Kann ich mir sehr gut und vor allem lehrreich vorstellen. So bekommst du einen unverfälschten Eindruck von der Kultur, den sehr netten Einheimischen und der vielfältigen Landschaft von Australien.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß bei deinem kleinen Abenteuer in Down Under ;)
Sinabell
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 7
Registriert: Montag 29. November 2010, 12:50
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon kikiilicious » Mittwoch 12. Januar 2011, 16:01

Hallo,

ich war selber ein Jahr in Australien und du wirst es sicherlich lieben. In Sydney zu starten ist okay. Die Ostküste rauf ist doch sehr touristisch und du wirst immer umgeben von vielen Backpackern, auch aus Deutschland sein. An der Westküste findet man schon einsamere Ecken und Kann vielleicht auch näher bei den Leuten sein, so wie du dir das wünscht. Ansonsten würde ich dir raten neben den allgemeinen Attraktionen wie Cairns, Fraser, Whitsundays, Airlie Beach an der Ostküste auch mal ins Hinterland zu fahren. Ich hab zum Beispiel ne Stunde Inland von Brisbane gearbeitet und dort war es sehr ursprünglich =)
so oder so viel Spaß und genieß die Zeit!
LG
kikiilicious
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 12. Januar 2011, 14:31

Beitragvon kikiilicious » Mittwoch 12. Januar 2011, 16:04

Noch einen kleinen Zusatz: plane leiber nicht alles komplett durch, es wird sich so oder so anders ergeben. Du wirst Leute kennelernen mit denen du weiter reist oder vor Ort tolle Tipps bekommen denen du folgst. laos lieber nur mal die ersten Wochen und dann läuft alles von alleine. Und alleine zu reisen ist überhaupt keine Problem, wie hier schon erwähnt wurde, es ist nicht anders als in Deutschland oder Europa zu reisen, nur sehr viel größer aber genauso sicher und gut erschlossen!
kikiilicious
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 12. Januar 2011, 14:31

Beitragvon Sommer Stefanie » Sonntag 13. März 2011, 21:40

hallo,
ich war fuer ein jahr in australien und dachte am anfang auch, dass es wichtig waere fuer ca. 2-3 wochen ein college zu besuchen um die sprache zu vertiefen. gesagt, getan! ich war fuer 2 wochen in sydney- bondi junction auf nem college. es war zwar nett, ich hab tolle leute kennengelernt und alles in allem hat´s mir den start in ein tolles jahr erleichtert, aber was die sprache angeht, kommst du schneller rein, wenn du mit locals abhaengst und einfach den mut fast und das sprechen anfaengst. letztendlich machen die am college nicht´s andres als das was man in deutschland auch auf den schulen lernt- und du wirst echt gut geld los fuer den "wiederholungsunterricht". ich fuer meinen teil haette mir das geld sparen koennen.

ich will dir an dieser stelle gar nicht mehr tipps fuer´s land geben- wie heißt das sprichwort schon so schoen " viele koeche versalzen den brei!". was ich damit sagen will. ueberleg dir grob was du vom land sehen willst, was dir wichtig ist, wie du reisen willst, etc.- und plane nur ganz, ganz wenig zeitlich im voraus- in oz gilt echt - was kommt, das kommt. lass alles auf dich zukommen und setz dich keinem zeitlich druck aus-dann werden dich das land und die leute fesseln. ich hab´s so gemacht und ich hatte die geilste zeit meines leben, mit sehr, sehr lieben menschen und den schoensten erfahrungen, die ich bis jetzt im leben gemacht habe.

solltest du trotz allem fragen haben...- du kannst mich gerne jederzeit fragen- ich denke ich kann dir genug tipps geben:)
Sommer Stefanie
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 11. März 2011, 11:24

Beitragvon Hänsel » Dienstag 26. April 2011, 10:28

Ich war für n halbes Jahr in Australien. Ich bin mit meinem vorhandenen Englisch sehr gut klar gekommen. Klar, gab es ab und zu verständigungsschwierigkeiten...aber die hat man ja auch manchmal in Deutschland ;-)
Alles in allem...ich brauchte keinen zusätzlichen Sprachkurs.
Hänsel
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 22. April 2011, 13:29


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast