Asthmaspray auf der Weltreise

Wir wollen hier zwar eine wirkliche medizinische Beratung nicht ersetzen, aber hier kann man sich zu gesundheitlichen Problem äussern

Asthmaspray auf der Weltreise

Beitragvon Pusteblume82 » Dienstag 23. Juni 2009, 14:16

Hallo Zusammen,

meine Freund und ich wollen in ca. 1 Jahr für 1 Jahr die Welt bereisen. Mein Freund hat allergisches Astham udn braucht sein Spray 2x am Tag. Er kommt somit mit 1 Asthamspray ca, 1-1,5 Monate aus.
Habt ihr da Erfahrungen wie sowas auf der Reise ist? Man kann ja schlecht 12 Sprays mitnehmen? Übernimmt sowas die Auslandskrankenversicherung?

Vielleicht hat ja jemand von Euch Erfahrungen damit :-)

Viele Grüße
Petra
Pusteblume82
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 21. Juni 2009, 16:43
Wohnort: Köln

Beitragvon sandsturm » Dienstag 23. Juni 2009, 14:36

Wenn die Medizin wirklich lebensnotwendig ist, würde ich zur Sicherheit alle 12 Sprays mitnehmen. Vielleicht könnt ihr aber auch ein Päkchen an eine Botschaft schicken und es später abholen (wobei ich nicht sicher bin, ob das nicht zolltechnisch ein Problem gibt). Oder falls ihr irgendwann jemanden unterwegs trifft, kann der das von zu hause mitbringen.

Falls ihr es riskieren wollt, dass ihr da jenachdem lange suchen müsst, solltet ihr auf alle Fälle den WIRKSTOFF aufschreiben und nicht den Namen des Medikaments. Denn die unterscheiden sich in manchen Ländern. Vielleicht nehmt ihr erstmal 6 Sprays mit und beginnt dann nach drei oder vier Monaten Ersatz zu suchen. Also immer so, dass ihr ein paar Monate lang noch Ersatz habt und nicht auf dem Trockenen sitzt...

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Beitragvon Pusteblume82 » Mittwoch 24. Juni 2009, 17:49

Danke für deine Tipps. Also auf den Reise jemanden treffen werden wir evtl. aber sicher ist das nicht. Wollen uns da nicht drauf verlassen :-)
Denke auch das wir für die ersten 6 Monate welche mitnehmen und dann mal schauen ob man die vor Ort kaufen kann oder vom Arzt verschrieben bekommt. Wir werden auf jeden Fall eine Beschinigung vom hausarzt auf Englisch mitnehmen. Und wenns nicht anders geht muss uns eben jemand was schicken. Was anderes fällt mir auch nicht ein.
Aber danke für den Tipp mit dem Wirkstoff....

LG
Petra
Pusteblume82
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 8
Registriert: Sonntag 21. Juni 2009, 16:43
Wohnort: Köln

Beitragvon Alex » Dienstag 21. Juli 2009, 06:17

Die Frage ist, wie lange ein Asthmaspray haltbar ist, gerade auch unter vielleicht bei der Reise nicht optimalen Klimabedingungen. Daher muss man sich möglicherweise gewisse Stationen auf der Weltreise aussuchen, auf denen man einen kleinen Vorrat auffüllt. Der Tipp mit dem Wirkstoff ist natürlich ganz wichtig; am besten die Packungsbeilage (mit den Inhaltsstoffen) kopieren.

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast