Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Zwischen Atlas und Nil schier endlose Wüste. Und da wollen sie hin? Wir auch.

Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon s.stadel » Dienstag 7. April 2009, 10:00

Moin,

ich möchte mit meiner Freundin für ca, 6 Wochen mit dem Bully (viel Wildcampen, wenn möglich?) durch Marokko reisen. Leider kann keiner von uns Französisch sprechen. Stellt das ein wirkliches Problem dar? Englisch spreche ich eigentlich ganz gut... Es soll aber halt auch mal auf´s Land raus!
Ich würde mich über eine Antwort freuen!
Gruß,
Sebastian
s.stadel
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 09:55

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 7. April 2009, 10:55

In manchen Teilen von Marokko sprechen viele Leute auch Spanisch. Weiss aber nicht, ob das Deiner Lage hilft. In den Touristenhochburgen kommt man mit Englisch schon klar (mein Französisch ist auch etwas eingerostet), aber ausserhalb eher weniger. Allerdings braucht man ja für viele Dinge sowieso keine Sprache, man kann ja auch mit Händen und Füssen kommunizieren.Ich würde die Reise nicht davon abhängig machen.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon barbara » Mittwoch 8. April 2009, 14:53

Hi, denk dran, dass in M wildkampen verboten ist. Kann gut oder auch in d. Hose gehen!
Und, dass hinter jeder Milchkanne ´n Bulle mit Radarpistole steht!
Und, dass Ihr, wenn Ihr in d. Westsahara fahrt, Euch nicht mehr abseits befestigter Strassen bewegen dürft! Auch nicht zum Pinkeln! Da liegen immer noch Mienen im Gelände!!!!!
Mit Hilfe ´nes kleinen Französich Wörterbuches, ist das kein Problem.
Grüße barbara.
barbara
Rastloser
 
Beiträge: 52
Registriert: Montag 10. Juli 2006, 15:50

Beitragvon Alex » Mittwoch 8. April 2009, 16:04

In manchen Teilen von Marokko sprechen viele Leute auch Spanisch.
Ach ja?

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 8. April 2009, 16:08

Ja. Und zwar in den Regionen nahe an Spanien. Zum Beispiel in den Riff-Bergen haben mich die Leute auf der Strasse immer auf spanisch angesprochen und nur sehr selten auf französisch.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Mittwoch 8. April 2009, 17:13

In Marokko gibt es auch noch immer zwei spanische Enklaven (Ceuta und Melilla). Das französisch ist natürlich in Marokko viel mehr verbreitet und wird in den meisten Touristengebieten auch gesprochen.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Alex » Mittwoch 8. April 2009, 17:24

In Marokko gibt es auch noch immer zwei spanische Enklaven (Ceuta und Melilla).
Wobei Ceuta und Melilla aber nicht in Marokko liegen, sondern nur benachbart sind...

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 8. April 2009, 18:40

Wobei Ceuta und Melilla aber nicht in Marokko liegen, sondern nur benachbart sind...


Haha... Aber sie liegen immerhin dort, wo man auf den ersten Blick Marrokko vermuten würde... :)

Es kann schon, dass dies auf die spanischen Enklaven in der Region zurückzuführen ist. Die Orte, wo ich vorwiegend spanischsprachige Marokkaner traf, waren in etwa in der Region.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon abacus » Samstag 11. April 2009, 14:57

... und dann gibts noch die ehemaligen spanischen Enklaven wie z.B. Sidi Ifni, die jetzt zu Marokko gehören ...

Die Sache mit dem Wildkampen, also wir hatten da nie irgenwelche Probleme, keine Ahung ob legal oder illegal. Ich hab auch im ganzen Land keine Radarpistole gesehen.

Ohne Franz kommt man sicher problemlos durch, ich war in vielen Ländern unterwegs, in denen ich mich nicht verständigen konnte. Mein Franz ist zwar so ohlala und daher wies ich jetzt nicht genau wie es in Marokko ohne Sprachkenntnisse ist, aber Marokko ist ein problemloses Land, ich kann mir keine Probleme vorstellen.

Grüße
sven
abacus
Yetijäger
 
Beiträge: 100
Registriert: Dienstag 21. November 2006, 13:48

Beitragvon s.stadel » Freitag 17. April 2009, 09:07

Danke für die vielen Antworten! Leider spreche ich auch nicht wirklich spanisch... auf Englisch kann ich mich gut verständigen!
Die viele pos. Bestärkung zeigt mir, dass wir unseren Trip unbedingt machen müssen!!! Ich will mir nen Bus kaufen und dann soll es für 3 Monate durch Spanien, Portugal und Marokko gehen... Freue mich schon riesig,
Haut rein,
Der Sepp
s.stadel
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 7. April 2009, 09:55

Re: Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon winsel » Donnerstag 11. Februar 2016, 11:23

Englisch reicht in den Großstädten, aber auf dem Land sprechen die meisten bloss arabisch oder französisch. EDann gibts noch die Berber. Hm, 6 Wochen sind ne ganze Weile. Vielleicht lernt ihr euch wenigstens Grundkenntnisse französisch an vorher.

Liebe Grüße!

Vernunft ist innere Freiheit. - Stanislaw Lem, Der futurologische Kongress, S. 81, Suhrkamp 1979, nach der Übersetzung von I. Zimmermann-Göllheim
winsel
Yetijäger
 
Beiträge: 95
Registriert: Montag 11. Mai 2015, 15:12

Re: Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon Zwergenberg » Mittwoch 17. Februar 2016, 12:00

Wir waren vergangenes Jahr in Marokko, in Marrakesch z. B. hatten wir mit Englisch kein Problem weiterzukommen, wenn es mal nicht ging zur Not mit Händen und Füßen.

Unterwegs (wir waren mit einem Mietwagen unterwegs) half allerdings nur Französisch, oder eben arabisch sofern man der Sprache mächtig ist.
Benutzeravatar
Zwergenberg
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 5. Februar 2016, 10:49

Re: Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon swisstravelstory » Mittwoch 2. März 2016, 23:27

ich kann gut französisch - wohne in der Westschweiz.

Aber irgendwie kamen die Marokkaner mit meinem "Akzent" nicht zurecht und haben mich relativ schlecht verstanden. Einige Taxifahrer sind einfach davongerast, weil sich nicht verstehen konnten, wohin ich genau wollte...

Natürlich klappt es irgendwie ohne Französischkenntnisse. Bahntickets zwischen Rabat-Meknes-Fes-Marrakesch-Casablanca hat mein Partner, der nur rudimentäres Englisch spricht, ohne Probleme bekommen.

Manchmal ist es auch von Vorteil, "nix zu verstehen". Auf dem Souq zum Beispiel, oder wenn dich selbsternannte Guides anquatschen...

swisstravelstory
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 20
Registriert: Montag 8. Februar 2016, 02:24

Re: Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon Martinchen » Sonntag 27. Mai 2018, 14:24

Hast du dir schon mal diese Seite angeguckt? Die bieten Marokko Rundreisen an und kümmern sich darum, dass man deutschsprachige Guides hat, die sich aber vor Ort auskennen. Wir haben das gemacht und es einfach nur geliebt! Trotzdem haben wir einiges an Französisch wieder mit genommen!
Hier die Seite: http://www.chamaeleon-reisen.de/
Martinchen
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. April 2018, 20:59

Re: Marokko für 6 Wochen ohne Französischkenntnisse?

Beitragvon Spector » Freitag 17. August 2018, 17:10

Wir waren vor 2 Jahren in Gran Canaria und dachten das wir mit unserem französisch klar kommen, aber das war weit gefehlt. Aber es gab auch deutsche Gruppen und somit war das nicht weiter schlimm. Da wir über die Buchung auf http://www.la-palma-urlaub-ferienhaus.de/ auch darauf geachtet haben, dass unser La Palma Urlaub einfach gut wird und nicht an der Sprache scheitert. Als wir dann einen Tag in Marokko waren, sah das auch wieder anders aus. Trotzdem kann man sich mit Händen und Füßen durchschlagen. Sollte kein Problem sein. ;-)
Spector
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 17. August 2018, 16:55


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste