Brücke von Hongkong nach Macao

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

Brücke von Hongkong nach Macao

Beitragvon sandsturm » Dienstag 23. Dezember 2008, 04:34

Ich habe gelesen, dass zwischen Hongkong und Macao eine Brücke entstehen soll. Damit ist man schneller von einem am anderen Ort. Dabei soll es vor allem um Lastentransporte gehen, da es ja in Zhuhai keine so guten Hochseehäfen gibt. Aber ich denke, die wird auch für Touristen interessant sein. Was denkt ihr darüber? Wäre das wirklich eine Erleichterung? Die Schiffsverbindung ist ja bereits ziemlich schnell.

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Re: Brücke von Hongkong nach Macao

Beitragvon Rastlos » Dienstag 23. Dezember 2008, 15:49

sandsturm hat geschrieben:Aber ich denke, die wird auch für Touristen interessant sein. Was denkt ihr darüber? Wäre das wirklich eine Erleichterung? Die Schiffsverbindung ist ja bereits ziemlich schnell.

Also für Touristen dürfte es wahrscheinlich nicht so interessant sein, denn die Fähren sind extrem schnell und auch preisgünstig.

Wenn ich richtig informiert bin, dann soll die Brücke irgendwo am Airport auf Lantau starten:
http://www.hyd.gov.hk/eng/major/road/projects/6787th/index.htm
http://www.china-briefing.com/news/2008/07/31/hong-kong-macau-zhuhai-bridge-financing-to-be-government-backed.html

Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!
www.weltbummeln.de
Benutzeravatar
Rastlos
Forenveteran
 
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 29. Juli 2008, 09:08
Wohnort: Münster

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 23. Dezember 2008, 17:01

Vielleicht ist es intessant für Touristen, die nicht seefest sind. Als ich da unter mal in so einem kleinen Boot auf einer anderen Strecke rumgegurkt bin, hat es auch ziemlich geschwankt. Das fand ich nach 90 Minuten auch nicht mehr so angenehm. Aber war damals auch sehr starker Wind. Mit Speedbooten ist das vielleicht besser.

Ich frage mich ob es wirklich Busse geben wird. Denn soweit ich weiss, soll diese Brücke von einem privaten Konsortium betrieben werden (deswegen ging es so lange, bis die Finanzierung stand. Das klappte erst als sich der Staat beteiligte). Dann dürfte vermutlich ein heftige Mautgebühr anfallen. Gut bei Bussen wird sich das wohl verteilen. Aber wenn die Fähren schon jetzt sehr billig und schnell sind...?

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Rastlos » Mittwoch 24. Dezember 2008, 09:36

Pantitlan hat geschrieben:Vielleicht ist es intessant für Touristen, die nicht seefest sind. Als ich da unter mal in so einem kleinen Boot auf einer anderen Strecke rumgegurkt bin, hat es auch ziemlich geschwankt. Das fand ich nach 90 Minuten auch nicht mehr so angenehm.

OK, das wäre natürlich ein Argument für die Touristen, die tatsächlich mit Seekrankheit zu kämpfen haben.

Pantitlan hat geschrieben:Denn soweit ich weiss, soll diese Brücke von einem privaten Konsortium betrieben werden (deswegen ging es so lange, bis die Finanzierung stand. Das klappte erst als sich der Staat beteiligte).

Ist denn die Genehmigung zum Bau der Verbindung überhaupt schon durch oder stecken die noch in der Planung bzw. Antragstellung?

Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!
www.weltbummeln.de
Benutzeravatar
Rastlos
Forenveteran
 
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 29. Juli 2008, 09:08
Wohnort: Münster

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 24. Dezember 2008, 10:36

Hier habe ich eine Nachricht zum Thema gefunden:

Seit Jahren wird über den Bau einer Brücke über das Delta des Pearl-Flusses diskutiert. Die Straßenverbindung soll nach ihrer Fertigstellung einmal Hong Kong mit Macao und über eine eigene Zufahrt auch mit dem festlandchinesischen Zhuhai verbinden. Doch lange happerte es mit der Finanzierung. So hätte die Brücke ursprünglich von privaten Investoren gebaut werden sollen – doch diese ließen sich nicht finden.

Vor einiger Zeit einigten sich nun aber nach Angaben des Asien Kuriers die zuständigen Behörden auf ein gemeinsames Finanzierungspaket der beiden Sonderverwaltungszonen und der Provinz Guangdong. Dadurch gewinnt der Bau an Fahrt. So sollen bereits in wenigen Monaten die ersten Ausschreibungen stattfinden und mit dem Bau im Verlaufe des Jahres 2010 begonnen werden. Die Inbetriebnahme der 30 Kilometer langen Brücke mit sechs Fahrstreifen ist auf 2016 vorgesehen.

Die Brücke dürfte einst besonders für den Güterverkehr interessant sein, da sowohl Zhuhai wie auch Macao über keine eigenen Containerhäfen verfügen. Die Benutzungsgebühr ist mit rund 20 Dollar nicht gerade niedrig. Die Planer rechnen mit einem Verkehraufkommen von rund 14.000 Fahrzeugen pro Tag.


Das Antragsverfahren wird nicht erwähnt. Vermutlich ist das schon durch.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Brücke von Hongkong nach Macao

Beitragvon ChristianHK » Montag 7. September 2015, 12:57

Die Bruecke von HK nach Zuhai und Macau ist baulich in vollem Gange seit ca. Anfang 2013.

Im Zusammenhang mit dem Bau der Bruecke entsteht ausserdem eine kuenstliche Insel, die "Immigration Island" heissen wird, von der aus der gesamte Ein- und Ausreiseverkehr von/nach HK erfolgen wird.

Der Highway geht vom noerdlichen Lantau-Highway per separater Ausfahrt direkt zur Immigration Island, von dort aus via Strasse, Tunnel und Bruecke hinaus auf das Delta und dann in einen Tunnel bis vor Macau/Zuhai, wo der Highway wieder an die Oberflaeche kommen wird.

Die Bruecke ist primaer fuer den kommerziellen Gueterverkehr gedacht, um Fracht und Cargo vom und zum Flughafen in HK zu befoerdern. Durch die besondere Lage des Flughafens in HK, ist der bisherige Frachtverkehr ueber Land von der noerdlichen Grenze in Shenzhen, ein relativ weiter Weg. Durch den Highway versprechen sich die Verantwortlichen eine erhebliche Vereinfachung und demzufolge eine bessere Anbindung von Chek Lap Kok, dem wichtigsten internationalen Flughafen im Pearl River Delta.

Aber natuerlich ist die Nutzung auch fuer private Kraftfahrzeuge gedacht. Es wird abzuwarten bleiben, wie und ob Privatleute den Highway nutzen werden, denn alle Fahrzeuge in HK brauchen eine hiesige Zulassung vom Transport Department. Und das ist fuer private Fahrzeuge aus China relativ teuer.

Zudem die Verbindung per Faehre von/nach Macau und Zuhai hervorragend ist. Es gibt verschiedene Faehrunternehmen, die in ca. 30 minuetigen Frequenzen zwischen HK und Macau und Zuhai operieren. Die Fahrtdauer von Kowloon und HK Island betraegt ca. 60 Minuten, der Preis fuer eine einfaches Ticket (single ticket) liegt derzeit bei umgerechnet ca. 25 Euro.
ChristianHK
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 7. September 2015, 06:15
Wohnort: Hong Kong


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste