Visa für China in Hong Kong

China, das Reich der Mitte: nicht nur politische Diskussionen zur Unabhängigkeit Tibets und Taiwans, sondern auch Reisetipps und Anekdoten zu der kommenden Weltmacht in Asien...

Visa für China in Hong Kong

Beitragvon christamichael » Freitag 28. November 2008, 06:43

Hallo,

kann man sein Visa für China auch erst kurzfristig in Hong Kong beantragen un wie lange kann das dauern?

Wir wollen evt. von Hong Kong aus nach Hainan und Gulin


vg
christa
christamichael
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 26. August 2008, 09:50
Wohnort: Regensburg

Beitragvon Rastlos » Freitag 28. November 2008, 12:54

OK, dann bekommst Du in diesem Forum auch nochmal eine Antwort von mir :wink:

Ja, das ist wieder möglich. Dafür solltest Du aber ein örtliches Reisebüro bzw. Agentur oder Dein Hotel beauftragen, dann geht es meist innerhalb von 1 Tag (max. 2 Tage).

Denk aber daran, dass Du weder für Hongkong noch für Macau ein Visum benötigst. Du musst Dir das China-Visum also nur besorgen, wenn Du tatsächlich nach China einreisen möchtest.

Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!
www.weltbummeln.de
Benutzeravatar
Rastlos
Forenveteran
 
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 29. Juli 2008, 09:08
Wohnort: Münster

Re: Visa für China in Hong Kong

Beitragvon ChristianHK » Montag 7. September 2015, 13:06

Ja! Es ist moeglich, direkt in HK ein Visa fuer Mainland China zu beantragen.

Es gibt verschiedene (und sehr zuverlaessige) Agenturen ueberall in HK, bei denen man problemlos ein Visa beantragen kann.

Die Kosten liegen je Agentur bei umgerechnet derzeit ca. 40 Euro (einmalige Einreise), fuer mehrmalige Einreisen (multiple entries) bei ca. 60 Euro. Die Bearbeitungszeit liegt bei ca. 4 Arbeitstagen.
ChristianHK
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 7. September 2015, 06:15
Wohnort: Hong Kong

Re: Visa für China in Hong Kong

Beitragvon Pantitlan » Mittwoch 16. September 2015, 19:42

Wichtige Ergänzung: Expressvisa sind für Bürger aus Shengenländern nicht mehr möglich. Du musst also mit vier Tagen Aufenthalt in Hongkong rechnen. Wenn dir das zu lange ist, beantrage das Visum besser schon von zu hause.

Es ist nicht nötig (und meiner Meinung auch nicht sinnvoll) das Visum über eine Agentur einzuholen. Das geht sehr einfach über das Visumzentrum der Volksrepublik und ist letzlich schneller und billiger. Allerdings muss man man hinfahren und zwei Mal anstehen. Bei mir waren das jeweils etwa 30 Min.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Re: Visa für China in Hong Kong

Beitragvon ChristianHK » Donnerstag 17. September 2015, 14:09

Pantitlan hat geschrieben:Es ist nicht nötig (und meiner Meinung auch nicht sinnvoll) das Visum über eine Agentur einzuholen. Das geht sehr einfach über das Visumzentrum der Volksrepublik und ist letzlich schneller und billiger. Allerdings muss man man hinfahren und zwei Mal anstehen. Bei mir waren das jeweils etwa 30 Min.


Wenn man in HK ist und nach China moechte, ist nun einmal der schnellste und einfachste Weg, das Visa ueber eine Agentur zu beantragen. Das Chinesische Konsulat in HK macht es Touristen und Antragstellern bisweilen bewusst schwer, Visa dort direkt zu beantragen. Ob es extrem lange Wartezeiten sind oder komplizierte Antragsformulare, bisweilen sind mehrere Besuche dort notwendig, bis alles erledigt ist.

Das kann man sich bei den Agenturen ersparen. Man geht dort hin, fuellt das Angragsformular aus, uebergibt den Reisepass und ein Passbild, bezahlt die Gebuehr und holt 4 Tage spaeter seinen Reisepass mit dem Visa wieder ab.

Zum Expressvisa: Wie der Zufall es will, weiss ich von einem Schengenbuerger, der via einer hiesigen Agentur gerade gestern ein Expressvisa beantragt hat. Die Kosten dafuer sind zwar teurer als ein "normales" Visa, aber die Beantragung erfolgte ohne Probleme.
ChristianHK
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Montag 7. September 2015, 06:15
Wohnort: Hong Kong

Re: Visa für China in Hong Kong

Beitragvon Pantitlan » Samstag 19. September 2015, 11:53

Ich wüsste keinen Weg, der einfacher wäre als das Visum in Hongkong direkt bei der Behörde abzuholen. Ich rate deswegen hier noch einmal mit Nachdruck davon ab, diese unnötige Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

Ich hab beim "Konsulat" schon drei Visa beantragt und fand das jeweils sehr effizient. Ausser Mehrkosten für einen unnötigen Dienstleister sehe ich da echt keinen Unterschied. Auch bei der Agentur füllst du genau die gleichen Anträge aus wie im Visumzentrum. Die Wartezeiten betrugen bei mir jeweils etwa 30 Minuten und es waren lediglich zwei Besuche nötig: Einen, um den Pass abzugeben und einen, um ihn abzuholen. Das gilt auch bei "kompizierteren Visa" wie zum Beispiel dem Arbeitsvisum. Klar: Wenn du Dokumente vergisst, muss du die natürlich nachreichen. Aber das ist auch bei der Agentur so.

Danke für den Hinweis zum Expressvisum. Als man im Schegenraum vor etwa drei Jahren einführte, dass für Visaanträge Fingerabdrücke gegeben werden müssen, hat China in einer Protestnote die Expressvisa für Schengenbürger abgeschafft und dies bis vor kurzem sehr rigoros eingehalten. (Ausnahmen waren natürlich immer möglich, wenn man den Botschafter oder den Sachbearbeiter persönlich kennt...) Sollte das Expressvisum nicht auf Grund von Bestechungsgeldern ausgestellt worden sein (allfällige Korruption ist meiner Meinung nach der einzige "Vorteil" einer Agentur), ist es auf alle Fälle eine gute Nachricht, wenn die Expressvisa wieder ausgestellt werden.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8110
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 11 Gäste