Kurztripp Laos

Französischkurs in den ehemaligen französischen Kolonien (Laos, Vietnam und Kambodscha) gefällig? Oder doch lieber auf der Road to Mandalay pilgern und ein Beer Lao trinken?

Kurztripp Laos

Beitragvon Altes-Forum » Donnerstag 16. September 2004, 01:19

sandburg
Beitrag vom Mittwoch, Mai 26, 2004 @ 21:15

Hallo

ich fliege mit einem Freund im Okt für 3 Monate nach Thailand. Wir haben uns überlegt, ob wir von Chang Rai aus einen Kurztrip (~1-2Wochen) nach Laos machen sollen. Wie sieht es mit der Visasituation an der Grenze Houay Xai aus (Bearbeitungszeit,Kosten)? Sollte man am besten Bargeld (€, Dollar..) oder Traveller Checks (besser Dollar, oder wird auch € akzeptiert) mitnehmen?
Benötigt man für Thailand/Laos einen Steckdosenadapter?

Gruß



Lionel
Beitrag vom Mittwoch, Mai 26, 2004 @ 21:45

Visasituation an den kleineren Grenzübergängen wechseln oft. Wenn ihr keine Zeit habt um zu Warten würde ich mit dem Flugzeug rein. Es gibt ja Flüge von Chiang Mai nach Luang Prabang und nach Vientiane. Das Visum kostet an der Grenze bei Vientiane 30$. Am Flughafen weiss ich es nicht.

In Sachen Geld zählt wohl nur der Dollar. Euro oder Traveller Checks werden wahrscheinlich nur an der Grenze und in Vientiane akzeptiert.




Pantitlan
Beitrag vom Mittwoch, Mai 26, 2004 @ 23:05

Ich konnte problemlos Euro und TC fast auf jeder Bank in Laos wechseln. Das gleiche gilt für Thai Baht. Chin. Yuan werden allerdings nur im Norden akzeptiert. (Stand 2002)

Visumssituation weiss ich nicht. Aber Du bekommst in BKK das laotische Visum locker innerhalb eines Tages. Da zu warten kostet also nicht viel. Visagebühren waren etwa gleich, glaube ich...

Wäre zu überlegen, ob ihr nicht länger als 1-2 Wochen bleiben wollt. Visa lassen sich problemlos verlängern (oder ein bisschen teurer auch einfach pbertreten)...




Lionel
Beitrag vom Donnerstag, Mai 27, 2004 @ 07:26

Panti, gibts ausser in Vientiane, Luang Prabang und Savannakhet Banken in Laos?



Pantitlan
Beitrag vom Donnerstag, Mai 27, 2004 @ 13:50

Mag erstaunlich klingen, Lionel, aber die gibts. Ich hab mal TC in einem kleinen Dorf im Süden gewechselt, von dem ich jetzt gerade den Namen vergessen habe. Jedenfalls hatte das Kaff keine Tausend Seelen.

Ich weiss allerdings nicht, wies ist, wenn man weiter in den Osten fährt. Könnte mir vorstellen, dass es dort schlechter aussieht...




swissgabe
Beitrag vom Donnerstag, Mai 27, 2004 @ 21:18

Naja, sogar mit CHF gabs kein Problem in Luang Prabang und Vientiane.

Visas in Wattay am Airport kosten auch 30 USD, vermutlich in Luang Prabang und Pakse genau gleich viel. Aber Achtung, Visas on arrival sind normalerweise nur 14 Tage gültig und eine Verlängerung um ein paar Tage ist nur in Vientiane möglich. Würde daher empfehlen, das Visum bereits in Bangkok zu organisieren. Am günstigsten (ich glaube etwas weniger als 3000 THB) für 30 Tage.




Pantitlan
Donnerstag, Mai 29, 2004 @ 17:52

Wenn ich mich richtig erinnere, hat Thailand andere Steckdosen. Wir hatten damals einen Adapter, aber ich bin nicht mehr sicher, ob der originalstecker von hier oder aus Japan kam...

Wo bleibt eigentlich Sandburg? Liest er das überhaupt, was wir ihm schreiben?



Sarah
Beitrag vom Donnerstag, Juni 3, 2004 @ 17:27

keine ahnung ob sandburg noch mitliest. aber fuer mich war es das ganze auch sehr intressant. will in naechster zeit von china aus nach laos. wo ist es am einfachsten ein visum zu bekommen ?
will unbedingt mit dem zug ins land, nach shanghai ist mein budget total erschoepft.
habe uebrigens grosse schwirigkeiten deine page zu oeffnen hier in china. ich glaube die chinesen moegen dich nicht



Pantitlan
Beitrag vom Donnerstag, Juni 3, 2004 @ 22:44

Vielleicht war ich doch zu Chinakritisch?

Aehm... ich muss Dich enttäuschen: Von China gibt es keinen Zug nach Laos. Wo bist du denn jetzt? Immer noch Shanghai?

Also hier gibts bereits eine Debate über den Grenzübergang zwischen China und Laos. Damit es hier wenigstens ein bisschen übersichtlich bleibt, verweise ich Dich darauf.




klarinos
Beitrag vom Mittwoch, Juni 16, 2004 @ 21:27

quote:Original von Pantitlan
Wenn ich mich richtig erinnere, hat Thailand andere Steckdosen. Wir hatten damals einen Adapter, aber ich bin
nicht mehr sicher, ob der originalstecker von hier oder aus Japan kam...


In Thailand habe ich nur normale Steckdosen ohne Erdung gesehen und hatte mit meinen Ladegeräten für
Camcorder und Digicam keinerlei Probleme (sind Eurostecker).



Pantitlan
Beitrag vom Mittwoch, Juni 16, 2004 @ 21:31

Hm, dann war unser Radiogerät also aus Japan...




swissgabe
Beitrag vom Freitag, Juni 18, 2004 @ 11:43

soviel ich weiss, haben die normalen Eurostecker auch in Laos funktioniert. aber auf alle fälle sollte man trotzdem so ein multistecker dabei haben.

ach ja, zur eisenbahn. in laos gibt es KEINE eisenbahnen. mit ausnahme dieser alten französischen bahn im süden. aber ich glaube die fährt schon länger nicht mehr. es gab einige pläne eine bahn von thailand durch laos nach hanoi und china zu bauen. aber die geleise hören auf der friendship bridge genau in der mitte auf.




Pantitlan
Beitrag vom Freitag, Juni 18, 2004 @ 14:03

Es gibt eigentlich jede Menge infrastrukturprojekte die China an Thailand anbinden sollen. So auch eine zweite Mekongbrücke im Norden für eine direkte Schnellstrasse von Kunming nach Chiang Mai zu bauen. Aber ich glaube, da ist auch noch nichts gemacht worden...
Altes-Forum
Forenveteran
 
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 02:52


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste