Krankenversicherung bei Langzeitaufenthalt

Tobago Spezial: auf Grund der hohen Quote von Tobagoanfragen, habe wir dafür hier ein eigenes Forum eingerichtet.

Krankenversicherung bei Langzeitaufenthalt

Beitragvon crissi » Donnerstag 4. September 2008, 22:18

Meine erste Reise nach Tobago war 1991, seit dem war ich schon 11mal dort, im Dezember werde ich dort auch heiraten und plane mit meiner Tochter 2J. dort Fuß zu fassen, sofern mit work permit ect. alles klappt.
Meine Frage nun, wer kann mir Tipps geben wie man sich am besten und günstigsten krankenversichert, speziell für meine Tochter möchte ich doch kein Risiko eingehen, bin selbst Krankenschwester......
lg.c.
crissi
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 4. September 2008, 22:02
Wohnort: München

Beitragvon Alex » Sonntag 14. September 2008, 12:31

Meine Frage nun, wer kann mir Tipps geben wie man sich am besten und günstigsten krankenversichert, speziell für meine Tochter möchte ich doch kein Risiko eingehen, bin selbst Krankenschwester
Leider kann ich Dir da auch keine wirklich fundierten Tipps geben. Allerdings würde ich bei einem sehr langen Aufenthalt eher ausschließen, dass das noch von einer deutschen Auslandskrankenversicherung abgedeckt werden würde. Somit kann man davon ausgehen, dass die Gesundheitsvorsorge ziemlich teuer werden könnte.
Vielleicht kannst Du aber für die Anfangszeit eine verlängerte Auslandskrankenversicherung abschließen, insbesondere für Deine Tochter, die dann nur irgendwann ausläuft.

Vielleicht finden sich andere "Dauergäste" :D der Insel, die mit dem gleichen Thema zu kämpfen haben und hatten.

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Montag 15. September 2008, 04:49

So weit ich weiss, spielt dabei auch eine Rolle, wo man seinen Wohnsitz hat. Solange man in Deutschland angemeldet bleibt, kann man (so weit ich weiss), auch weiterhin eine deutsche Krankenversicherung abschliessen, die auch einen Auslandsaufenthalt abdeckt. Aber so genau weiss ich das auch nicht.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon Alex » Montag 15. September 2008, 09:57

So weit ich weiss, spielt dabei auch eine Rolle, wo man seinen Wohnsitz hat. Solange man in Deutschland angemeldet bleibt, kann man (so weit ich weiss), auch weiterhin eine deutsche Krankenversicherung abschliessen, die auch einen Auslandsaufenthalt abdeckt. Aber so genau weiss ich das auch nicht.
Die Frage ist dann nur, bis zu welcher Dauer man eine Auslandsversicherung anschließen kann.

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Pantitlan » Montag 15. September 2008, 10:29

Richtig. Ich habe allerdings bei meiner Versicherung (Schweiz) einmal gelesen, dass man sowieso bis zur Höhe der Kosten, welche die Behandlung im Inland gekostet hätte, versichert ist. Ausserdem gibt es solche Zusatzversicherungen, die man zur Grundversicherung dazu kaufen kann. Die sind nicht einmal besonders teuer. Und ich glaube - bin aber nicht sicher - dass die dann unbeschränkt sind. Falls jemand dazu was genaueres weiss: Bitte her mit den Infos. Würde mich auch mal genauer interessieren.

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8119
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast