Tagestripps nach Nordkorea

Korea ist das letzte Reiseziel, wo man den Kalten Krieg noch so richtig spürt. Gut für die besondere Art von Erlebnisreisen.

Tagestripps nach Nordkorea

Beitragvon Pantitlan » Sonntag 17. August 2008, 14:38

Laut "Neues Deutschland" kann man von Südkorea aus eine Tagestour nach Nordkorea unternehmen. Das kostet "nur" 200 Dollar und ist vielleicht für denen einen oder anderen unter uns eine Alternative zu den teuren längeren Programmen. Weiss jemand, wo man dies buchen kann und auch ob das für Ausländer auch gilt? Sollte aber schon so sein, da scheinbar der Autor Wolfgang Weiß selber in Nordkorea war.

http://www.neues-deutschland.de/artikel ... esong.html

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Montag 18. August 2008, 09:56

Neben den üblichen Ausflügen nach Panmumjom (die Grenzstadt wo in der Vergangenheit verschiedene Abkommen unterzeichnet wurden) gibt es auch eine Wirtschaftssonderzone die von Touristen besucht werden kann. Diese Zone soll anscheinend ausschliesslich von Südkorea zugänglich sein. Eingerichtet wurde sie von einem südkoreanischen Grosskonzern (glaube Samsung).

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon sandsturm » Dienstag 19. August 2008, 14:43

Es gibt meines Wissens noch eine zweite solche Sonderzone, die an China grenzt. Man wollte zumindest eine solche einrichten. Ob dann war draus wurde, kann ich nicht beurteilen.

Was ich nicht ganz kappiere ist: Was heisst nur von Korea zugänglich? Heisst das, dass es keine Direktflüge gibt, man nicht über Pyöngyang einreisen kann oder gar, dass normale Nordkoreaner dort gar nicht hin dürfen?

Bitte keine PN. Ich beantworte gerne jede Frage. Aber nur solche, die im Forum gepostet sind, sonsts bringt das ja nicht allesn etwas.
sandsturm
Forenveteran
 
Beiträge: 1064
Registriert: Sonntag 17. Oktober 2004, 16:57
Wohnort: Bern

Beitragvon gabe » Dienstag 19. August 2008, 16:38

Die Sonderzone soll ausschliesslich aus Südkorea zugänglich sein und ist somit gleichzeitig der einzige offizielle Grenzübergang. Dass die Sonderzone für "normale" Nordkoreaner nicht zugänglich ist versteht sich praktisch von selbst da diese im eigenen Land sich ja nicht frei bewegen können.

Von einer Zone an der chinesischen Grenze habe ich auch schon mal gehört aber ob es diese auch schon gibt weiss ich nicht.

Reguläre Flüge zwischen Süd- und Nordkorea gibt es übrigens keine.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 19. August 2008, 17:21

Vor allem würde mich aber auch interessieren, wie das mit dem Visum funktioniert. Ich nehme mal an, dass man dafür ein Visum braucht und man dieses lange im Vorraus beantragen muss. Das heisst konkret dann wohl: Wer diese Reise machen will, muss auch ein bisschen Zeit in Südkorea einplanen...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8140
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Dienstag 19. August 2008, 22:31

Ob man dafür ein Visum braucht weiss ich nicht. Da es eine (wirtschaftliche) Sonderzone ist könnte ich mir jedoch vorstellen, dass das etwas anderst geregelt wird als eine Reise in den Rest Nordkoreas.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2735
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste