Urlaubstips für Tobago-Neulinge

Tobago Spezial: auf Grund der hohen Quote von Tobagoanfragen, habe wir dafür hier ein eigenes Forum eingerichtet.

Urlaubstips für Tobago-Neulinge

Beitragvon Tom2906 » Mittwoch 23. Juli 2008, 18:51

Hallo zusammen. Wir (24 J. 22J.) fliegen im August das erste mal nach Tob. und wollten uns mal, zudem was wir schon gelesen haben , mit Infos zuschütten lassen :)
Was man gelesen hat ist es das beste, Geld per Visa (oder EC?) am Flughafen oder an sonst einem Automaten abzuheben und keine € & US$ mitzunehmen?
Zu den weitverbreiteten Aussagen bezügl. Kriminalität auf der Insel, ist es noch aktuell, oder sogar weiterhin steigend? Das man nicht mit Goldketten nachts in Lambeau etc. spazieren geht ist uns klar, aber in wie weit muss man sich einschränken?
Was für Plätze "muss" man gesehen haben neben Pigeon Point ( unser Hotel Tropikist ist gleich um die Ecke), English Man's, Speyside etc. ?
Welche sollte man eher meiden? Gute, günstige Restaurants?
Für den ersten Beitrag erst mal recht viele Fragen :D , wir hoffen auf einige Antworten. Thx
Tom2906
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2008, 13:25
Wohnort: BaWü

Beitragvon Alex » Sonntag 27. Juli 2008, 14:48

Hallo Tom,

Was man gelesen hat ist es das beste, Geld per Visa (oder EC?) am Flughafen oder an sonst einem Automaten abzuheben und keine € & US$ mitzunehmen?
Ja. Das stimmt. Eigentlich braucht man heutzutage keine Dollar mehr mitzunehmen. Ein paar Euro würde ich aber sicherheitshalber mitnehmen. Da habt ihr ja keine verlorenen Wechselkosten, falls ihr die Euro während der Reise nicht brauchen solltet.

Zu den weitverbreiteten Aussagen bezügl. Kriminalität auf der Insel, ist es noch aktuell, oder sogar weiterhin steigend? Das man nicht mit Goldketten nachts in Lambeau etc. spazieren geht ist uns klar, aber in wie weit muss man sich einschränken?
Potentiell gefährlich sind eigentlich nur die Parties, auf die auch Einheimische gehen (insbesondere die "Sunday School"). In den Lowlands würde ich nachts auch nicht unbedingt herumlaufen. So super gefährlich ist das nicht, aber ein paar einsame Touristen sind in der ganzen Welt eine gern gesehene Beute. In den anderen Gegenden der Insel kann man sich auch mitten in der Nacht sicher fühlen.

Gute, günstige Restaurants?

NICHT Jemma's Seaview Kitchen! Die Preise sind unverschämt und das Essen auch nicht besser als anderswo.

Was für Plätze "muss" man gesehen haben neben Pigeon Point ( unser Hotel Tropikist ist gleich um die Ecke), English Man's, Speyside etc. ?
Vom Fort King George in Scarborough hat man einen guten Ausblick und es gibt ein schönes kleines Museum.

Gruß,
Alex
Alex
Forenveteran
 
Beiträge: 2058
Registriert: Samstag 19. Februar 2005, 19:40
Wohnort: Deutschland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste