Kosten in Moskau

Das Reich der ehemaligen Kommunisten

Beitragvon stephan » Montag 7. Juli 2008, 18:15

Ich muss das Thema nochmal kurz hochholen.
Ich erstelle mir gerade eine Art "Spesenplan", um mir und meinem Kollegen einen angemessenen Vorschuss auszahlen zu lassen.

Wie ist das Preisniveau im Vergleich zu hier, was Essen und Trinken angeht, Standard-Restaurant an der Ecke, Pizzeria o.ä.? Was kostet das Schnitzel, was das Bier, sozusagen?
stephan
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:19
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 8. Juli 2008, 04:11

Da das ganze eigentlich ein eigenes Thema ist, habe ich es von dem ursprünglichen Beitrag getrennt. Ich hoffe, das ist für dich so okay. Die Antwort weiss ich aber leider nicht...

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8127
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon gabe » Dienstag 8. Juli 2008, 10:12

Kommt wohl darauf an wo Du genau hin gehst. Ähnlich wie bei uns gibt es etwas für jedes Segment. Die Kosten belaufen sich schnell mal auf das, was wir uns gewöhnt sind. In einem Restaurant der Mittelklasse muss schnell mal mit 20 EUR für eine Mahlzeit und Getränke gerechnet werden. Sogar die verschiedenen Fastfoodketten kommen an unsere Preise ran und sind, falls überhaupt, nicht viel günstiger. An gewissen Orten wie z.B. Flughäfen sind Getränke und Essen meist teurer als wir uns das gewohnt sind. So habe ich am Domodedovo Flughafen für einen Teller Pasta (sehr klein) ca 15 EUR bezahlt, das Bier war ca. 7-8 EUR.

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2734
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon stephan » Dienstag 8. Juli 2008, 13:18

OK, also kann man ungefähr sagen: Preisniveau wie hier +/- 10 %, das reicht mir als Hausnummer.

Bzgl. Hotels habe ich mir heute mal bei HRS einen Überblick verschafft, meine Güte, das geht für ein Einzelzimmer bei rund 200 Euro los, wenn man nicht gerade in einem billigen Verschlag weitab der Stadtmitte pennen will... :shock: :lol:

Danke!
stephan
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:19
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon Pantitlan » Dienstag 8. Juli 2008, 14:12

stephan hat geschrieben:Bzgl. Hotels habe ich mir heute mal bei HRS einen Überblick verschafft, meine Güte, das geht für ein Einzelzimmer bei rund 200 Euro los, wenn man nicht gerade in einem billigen Verschlag weitab der Stadtmitte pennen will... :shock: :lol:


Moskau gilt als die Stadt mit den weltweit teuersten Hotels. Dazu hatten wir übrigens kürzlich einmal eine Diskussion:
http://www.traveltalk.weltreiseforum.co ... c9917.html

Mein neuer China-Reiseblog.
Benutzeravatar
Pantitlan
Site Admin
 
Beiträge: 8127
Registriert: Montag 13. September 2004, 23:14
Wohnort: Beijing (Basel)

Beitragvon stephan » Sonntag 17. August 2008, 11:08

So, seit Freitag bin ich zurück, hier meine Erfahrungen, die sich aber durchweg auf das Zentrum bzw. zentrumsnahe Lokale beziehen.

Es gab eine Pizzeria am Olympiastadion, die deutsches Preisniveau hatte oder leicht darunter. Imbisse, kleine "Fressbuden" am Straßenrand deutlich darunter. Zigaretten für deutsche/mitteleuropäische Verhältnisse lächerlich billig (Marlboro ca. 0,95 EUR/Schachtel - echte, keine gefälschten).
Davon abgesehen lag das Preisniveau in Cafes und Restaurants nicht 10 oder 20, sondern eher 80-150 % über dem in Deutschland. Sicherlich haben meine Partner dort mich nicht in die letzten Spelunken geführt, aber bis auf eine Ausnahme waren das ganz normale Cafes und Steakhäuser.
Die Ausnahme: die O2-Lounge auf dem Dach des Ritz-Carlton. Dort gab es z.B. Currywurst für rund 33 Euro. Aber das war schon die Aussicht wert. :D
stephan
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:19
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon gabe » Montag 18. August 2008, 10:07

Danke für den kleinen Zwischenbericht. Hoffe Du hattest eine gute Zeit in Moskau?

gabe @ http://www.gotoasia.ch - Reisen nach China, Korea, Japan und Taiwan

Bild
Benutzeravatar
gabe
Forenveteran
 
Beiträge: 2734
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 18:14
Wohnort: Zurich, Seoul & Bangkok

Beitragvon Rastlos » Montag 18. August 2008, 12:06

stephan hat geschrieben:Davon abgesehen lag das Preisniveau in Cafes und Restaurants nicht 10 oder 20, sondern eher 80-150 % über dem in Deutschland.

Ganz so schlimm hatte ich es nicht in Erinnerung, aber es auf jeden Fall deutlich teurer als in Deutschland. Nicht umsonst ist Moskau die Stadt mit den meisten Millionären :D

Wer rastet der rostet und es gibt einfach zu viel Schönes auf unserer Erde zu entdecken!
www.weltbummeln.de
Benutzeravatar
Rastlos
Forenveteran
 
Beiträge: 269
Registriert: Dienstag 29. Juli 2008, 09:08
Wohnort: Münster

Beitragvon stephan » Montag 18. August 2008, 13:20

swissgabe hat geschrieben:Danke für den kleinen Zwischenbericht. Hoffe Du hattest eine gute Zeit in Moskau?


Ja, so gut es bei einem beruflichen Besuch von Dienstag bis Freitag sein kann.
Ich muss auf jeden Fall sagen: ich war nicht das letzte mal dort, egal ob nun geschäftlich oder privat. Auch wenn man eher Landschafts- als City-Fan ist wie ich und kein "nightlife" mehr braucht wie früher, die Stadt ist grandios. Und dabei haben wir zu Fuß nicht wirklich viel erkundet, gerade mal die Gegend um den Kreml, den Aussichtspunkt an der Uni (ein Muss!) und diese Mini-Fußgängerzone "Arbad". Die allerdings finden die Moskauer "hochgeil", weil sie so putzig ist, ich fand sie zum Gähnen, eben weil 500 Fußgängerzonen in Deutschland so aussehen. :lol:
stephan
Hardcoretraveller
 
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 18. Mai 2008, 20:19
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon mihgor » Freitag 9. Oktober 2009, 13:44

In Moskau ist alles unterschiedlich, es gibt eine kneipe direkt am roten platz, wo das bier 1.20 euro kostet. In vielen plätzen kann man sich für 5-7 euro satessen. Haubtsache die plätze kennen. Sie können mich anrufen, wenn sie in moskau sind, ich werde sie treffen und alles zeigen.
http://www.bestrussiantour.com/de/daily_tours
mihgor
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 15
Registriert: Freitag 9. Oktober 2009, 11:48
Wohnort: Moskau

Beitragvon guiderusse » Samstag 4. Dezember 2010, 14:35

Die prise sind hoch fur die Hotels une korrekt fur Essen (etwa 2-3 euros ein Bier, 7 euro Schnitzel). Ich wohne in Moskau und ich lerne Deutsch. Ich kann Moskau zeigen frei. Ich bin in Moskau geboren und ich mag mein Stadt gern. Jezt studiere ich Deustch ins Goethe institut am B1 niveau. Wenn planen Sie in Moskau kommen, bitte schreiben mir eine E-Mail. Gruss, Anton.
guiderusse
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 20. März 2010, 22:17

Beitragvon ToStra » Sonntag 19. Dezember 2010, 14:32

Sicher sind die Preise in Moskau nicht die billigsten. Dafür sind die öffentlichen Verkehrsmittel wahnsinnig günstig. Wenn ich da die Preise mit München vergleiche!! Und dazu bekommt man noch Bahnhöfe die wie Paläste aussehen!

ToStra
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 4. Dezember 2009, 16:47
Wohnort: München

Beitragvon Kaltenase » Mittwoch 2. Februar 2011, 15:36

Ich war diesen Sommer (in Juni) in Moskau. Das ist Wahnsinn: sie haben heutzutage an jeder Ecke einen Imbiss oder Bistro oder Restaurant.
Tun sie noch was anderes als essen? Und die Preise sind genauso wie hier in Großstädten Deutschlands ....
Benutzeravatar
Kaltenase
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 15:04

Beitragvon ToStra » Dienstag 22. Februar 2011, 13:45

Kaltenase hat geschrieben:Tun sie noch was anderes als essen? .


Ja, trinken! :wink: Aber du hast schon Recht, wenn man einfach nur schnell was essen möchte sind die Preise genauso wie in unseren Städten auch. Was die "normalen" Restaurantpreise betrifft kann ich dazu nichts sagen!

ToStra
Fullmoonpartyjäger
 
Beiträge: 32
Registriert: Freitag 4. Dezember 2009, 16:47
Wohnort: München

Beitragvon Maruschka » Mittwoch 24. August 2011, 11:45

ich war über silvester in moskau und innerhalb des rings sind die preise schon realtiv teuer... insbesondere im gum :-). Wir waren aber auch auf einem basar etwas ausserhalb und dort war alles sehr günstig.

"Der schnellste Weg zu dir selbst ist eine Reise durch die Welt"
Mein Blog: http://www.marinda.de/
Maruschka
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 10:59

Re: Kosten in Moskau

Beitragvon Zabba » Mittwoch 25. April 2012, 20:35

Hallo alle! :D Vor kurzem hab ich über das Projekt ''Moscow Greeter'' erfahren. Man kann die Stadt mit den Einheimischen entdecken. Das halte ich für eine tolle Idee! man kann über die Bräuche und tägliches Leben der Russen erfahren! Und wie finden sie diese Idee? Das finde ich die beste Möglichkeit um was Neues über das Land und tägliches Leben zu erfahren
Zabba
Pauschaltourist
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 25. April 2012, 20:27

Re:

Beitragvon worldwide » Donnerstag 26. Juli 2012, 17:55

gabe hat geschrieben: Sogar die verschiedenen Fastfoodketten kommen an unsere Preise ran und sind, falls überhaupt, nicht viel günstiger. An gewissen Orten wie z.B. Flughäfen sind Getränke und Essen meist teurer als wir uns das gewohnt sind. So habe ich am Domodedovo Flughafen für einen Teller Pasta (sehr klein) ca 15 EUR bezahlt, das Bier war ca. 7-8 EUR.

Wow dass ist ziemlich teuer... hätte dass jetzt nicht gedacht... habe eher gedacht dass die Leute in Russland etwas ärmer sind, zumindest der großsteil der Bevölkerung... wie/was essen die!?!?
worldwide
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 13:53

Re: Re:

Beitragvon Shopgirl_66 » Montag 30. Juli 2012, 10:53

worldwide hat geschrieben:
gabe hat geschrieben: Sogar die verschiedenen Fastfoodketten kommen an unsere Preise ran und sind, falls überhaupt, nicht viel günstiger. An gewissen Orten wie z.B. Flughäfen sind Getränke und Essen meist teurer als wir uns das gewohnt sind. So habe ich am Domodedovo Flughafen für einen Teller Pasta (sehr klein) ca 15 EUR bezahlt, das Bier war ca. 7-8 EUR.

Wow dass ist ziemlich teuer... hätte dass jetzt nicht gedacht... habe eher gedacht dass die Leute in Russland etwas ärmer sind, zumindest der großsteil der Bevölkerung... wie/was essen die!?!?


Ganz einfach: Wie die hierzulande armen Menschen gehen sie nicht ins Restaurant, sondern kochen selber ... Ein ALG II-Empfänger in Deutschland hat schließlich auch nur selten Gelegenheit, irgendwo hinzufliegen und wenn, wird er sich sicherlich Pasta für 15 Euro am Flughafen verkneifen ...
Shopgirl_66
Forenveteran
 
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 26. Januar 2007, 13:47

Re: Kosten in Moskau

Beitragvon Denniso » Freitag 3. August 2012, 15:18

Wenn schon nach Russland, dann aber gleich St. Petersburg, ist um einiges schöner als Moskau. Wem Moskau schon gefällt wird St. Petersburg lieben.
Denniso
Holidayresort-Guru
 
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 3. August 2012, 15:09


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste