Osterinseln (Easter Island)

Was geht auf den kleinen Inselchen ab, deren Staatsnamen wie Streichkäse klingen?

Osterinseln (Easter Island)

Beitragvon Altes-Forum » Mittwoch 15. September 2004, 03:21

swissgabe
Beitrag vom Montag, Mai 17, 2004 @ 13:54

In der letzten Zeit wird darüber in den Medien doch einiges berichtet. Es geht dabei hauptsächlich um die Geschichte der Insel und deren Einwohner. Hat sich jemand mal genauer damit befasst oder war evtl. schon mal jemand dort?

__________________________________________________

FlySwiss
Beitrag vom Montag, Mai 24, 2004 @ 11:06

Habe die Osterinsel vor 4 Jahren besucht. Es gab 2 Stämme, die Lang Ohren und die Kurz Ohren. Aber warum die Einwohner von einem Tag auf den anderen aufgehört haben die Moais zu produzieren weiss man nicht.

Man vermutet, das sich die Lang und Kurz Ohren bekämpft haben oder es gab streit um die verbliebenen Bäume.

Man nimmt an, dass die Kurz Ohren Polynesier sind und die Lang Ohren Südamerikaner, oder war es umgekehrt?

Gruss
Stefan

_____________________________________________________

gian76
Beitrag vom Mittwoch, Juni 9, 2004 @ 11:43

es gibt auch ein film über die osterinsel

rapa nui

produzent war kevin kostner

______________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Montag, Juni 14, 2004 @ 03:45

Ja, genau... aber ich fand diesen Film recht öde, obwohl ich sonst so "Eingeborenen Filme" mag...

_____________________________________________________

FlySwiss
Beitrag vom Montag, Juni 14, 2004 @ 10:12

Die Einwohner der Osterinsel sind sehr stolz auf diesen Film und es hat den Anschein, dass jeder auf der Insel eine Statistenrolle hatte.

______________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Montag, Juni 14, 2004 @ 14:22

Ja, das kann ich mir schon verstellen. Es sind ja wirklich viele Leute, die drin vorkommen.

Aber ich glaube, die Leute sind eher stolz, dass es über sie überhaupt einen Film gibt, als dass sie stolz sind, dass ihr Film so gut geworden ist, oder?

Findest du denn Film denn spannend?

_______________________________________________________

gian76
Beitrag vom Montag, Juni 14, 2004 @ 14:24

ich fand den film wegen der landschaft gut.. man sieht schon einiges von der insel.. die liebesgeschichte ist doof und überflüssig aber der teil mit dem wettkampf ist gut gelungen

_____________________________________________________

Lobito
Beitrag vom Donnerstag, Juni 17, 2004 @ 23:04

Ich war zweimal auf der Insel, einmal habe ich zwei Wochen im Hause eines Mitgliedes des Ältestenrates gewohnt. Ich habe also ein wenig Einblick.

Das Problem an dem Film ist, dass erstens viele Darsteller Indios, Mexikaner oder ähnliches waren, die also rein optisch nicht auf die Insel passen.

Durch die Dreharbeiten kam zwar viel Geld auf die Insel-beispielsweise gibt es seither mehr als doppelt so viele Autos als zuvor- andererseits hat sich das Filmteam nicht ganz korrekt verhalten.

Vorher war vereinbart worden, dass gewisse den Einheimischen heilige Orte nicht betreten werden dürften, daran hat sich die Filmcrew nicht gehalten.

Die Handlung ist 10% Legende, 90% Hollywood, na ja...

Alles in Allem hat der Film der Insel zumindest Werbung gebracht, damit einige Touristen mehr.

Abgesehen davon ist die Insel faszinierend, ich kann nur jedem raten, dorthin zu fahren!


___________________________________________________

FlySwiss
Beitrag vom Freitag, Juni 18, 2004 @ 10:29

Die Osterinseleinwohner sind sehr gastfreundlich. Ich wurde von einem Fischer aufgenommen. Er hat sich die ganze Woche, die ich auf der Insel verbrachte, für mich Zeit genommen und hat mir die ganze Insel gezeigt. Natürlich gab es jeden Tag Fisch zum Essen.

____________________________________________________

gian76
Beitrag vom Freitag, Juni 18, 2004 @ 16:49

flyswiss.. was muss ich machen, damit ich so wie du bei einem einheimischen wohnen darf, ohne dass ich in so einem teuren hotel lande?

Pantitlan
Beitrag vom Sonntag, Juni 20, 2004 @ 14:54

quote:Original von Lobito

"Das Problem an dem Film ist, dass erstens viele Darsteller Indios, Mexikaner oder ähnliches waren, die also rein optisch nicht auf die Insel passen."

Ist das so? Hat weiter oben nicht jemand erzählt, alle Osterinsler hätten eine Rolle bekommen? Ich kann mich nicht mehr so genau erinnern.

______________________________________________________

gian76
Beitrag vom Sonntag, Juni 20, 2004 @ 23:20

das waren eher die hauptdarsteller, die nicht von der insel waren.. kann mir nicht vorstellen, dass man irgendwelche indios von weiss woher wo extra auf diese insel am arsch der welt bringt, nur um....

_____________________________________________________

Lobito
Beitrag vom Montag, Juni 21, 2004 @ 00:26

Stimmt schon, viele der Komparsen waren Einheimische. Der jugendliche "Held", der sinistre Oberschurke (Priester und Berater des greisen Häuptlings) und die anderen Teilnehmer des Wettbewerbs waren allerdings alle Latinos. Tragende Rolle hatte also keiner der etwa 2800 Einheimischen.

Manche Nebenrollen wurden übrigens mit Hawaiianern besetzt, die vom Typ her gut passen. Die Pascuenses verstehen sich als östlichste Verwandte der Maoris, zu denen sie auch die Hawaiianer zählen.

Nahe beim Strand von Anakena lebt übrigens eine Deutsche mit ihrem einheimischen Partner Karlos. Die beiden bewohnen eine kleine Hütte, er ist Künstler, sie ehemalige Lehrerin. Gemeinsam schreiben sie die mündlichen Überlieferungen der Pascuenses auf; die Bücher erscheinen in kleiner Auflage und sind faszinierend!

Wenn jemand mal dort ist, einfach vorbeischauen, die beiden sind sehr interessante Gesprächspartner.

______________________________________________________

FlySwiss
Beitrag vom Mittwoch, Juni 23, 2004 @ 09:30

@Gian76

Ich habe mich auf der Insel am ersten Tag verirrt und habe meine Penson, welche ausserhalb des Hauptdörfchen war, nicht mehr gefunden. Da mit mich der Fischer mit seinem Auto aufgeladen und mich eingeladen.

Die Preise für eine schleichte unterkunft beträgt zwischen USD 10-20. Am Flughafen kann man eine Pension buchen. Empfehle eine im Dörfchen zu nehmen.

Genügend USD oder Chilenische Pesos sollte man genügend dabeihaben, sonst ist man aufgeschmissen, da keine andere Währung als USD umgetauscht wird und es keinen Bancomat hat, wo man mit einer Kreditkarte Geld abheben kann. Mit USD kann man auch überall bezahlen.


____________________________________________________

gian76
Beitrag vom Freitag, Juni 25, 2004 @ 19:44

flyswiss, vielen dank für dein tip!

gian76
Beitrag vom Freitag, Juni 25, 2004 @ 19:59

sorry noch eine frage: hast du dem netten fischer auch etwas gegeben?

______________________________________________

FlySwiss
Beitrag vom Dienstag, Juni 29, 2004 @ 08:41

@Gian

Sorry für die späte antwort, bin erst gestern von Finnland zurück gekommen.

Habe ihm USD 100.-- für Benzin und für ein "Saufgelage" gegeben.

________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Donnerstag, Juli 1, 2004 @ 16:32

Das geht ja noch...

Ich habe übrigens den Eindruck, dass man eigentlich an den meisten Orten ausserhalb der westlichen Welt oft zu Leuten nach Hause eingeladen wird. Als ich in China war, dachte ich mir, dass ich dort wohl nie in ein Hotel müsste, wenn ich nicht wollte. In Japan war ich dann ja auch während zwei Monaten nie im Hotel...

Ich glaube, die grösste Ueberwindung ist es immer, einfach mitzugehen. Man weiss ja nicht, was einen erwartet...

___________________________________________________

gian76
Beitrag vom Dienstag, Juli 6, 2004 @ 10:55

danke flyswiss

______________________________________________________

Lobito
Beitrag vom Donnerstag, Juli 8, 2004 @ 18:45

Ein weitverbreiteter Irrtum ist die Bezeichnung OsterinselN! Da es nur eine davon gibt, reicht die Singularform, (S.g.Threadstarter/in!)

______________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Donnerstag, Juli 8, 2004 @ 20:53

Das ist pluralis majestatis, Lobito... ;)

______________________________________________________


Lobito
Beitrag vom Freitag, Juli 9, 2004 @ 18:44

Dann sind wir beruhigt!

______________________________________________________

gian76
Beitrag vom Dienstag, Juli 13, 2004 @ 14:08

jawollll!!!

___________________________________________________

Pantitlan
Beitrag vom Sonntag, Juli 25, 2004 @ 19:01

kommen wir also wieder zum Thema!

--------------------
www.zipr.ch/oliboli [/quote]
Altes-Forum
Forenveteran
 
Beiträge: 236
Registriert: Mittwoch 15. September 2004, 02:52


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste